25.02.2020, 06:33 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
michaa
Titel: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 02:41 Uhr



Anmeldung: 01. Jun 2004
Beiträge: 1398

aha, gott sei dank.

initrd bräuchtest du bespielsweise wenn du von einem dateisystem booten willst, dessen treiber nur als modul vorliegt (denn es wird ja zunächt nur der kernel, nicht die module geladen!). Da aber ext3 und auch reiser teiber wohl mittlerweile standardmäßig im kernel liegen (bei kanotix in jedem fall) braucht man die initrd dann nicht. Für welche fälle sie jedoch sonst noch BEIM BOOTEN notwendig sein könnte weiß ich nicht. Du kannst das so lassen mit der auskommentierten zeile.

Dann bleibt eigentlich nur noch dein sata problem. Habe ich auch was dazu geschrieben, voe allem das boot flag und dann eben in die menü.lst eintragen, sofern da windows systeme drauf sind die du booten willst.

aso, und natürlich stehen in der initrd noch die falschen partitionen! Die müßte neu erzeugt werden, du brauchst sie jedoch nicht. Ich rate dir, diese initrd (die datei, in "/" oder in "/boot" der kanotix installation, pfad steht ja in der kanotix-grub-menu.lst) zu löschen, sie ist eh nutzlos geworden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Initrd noch zum lesen

für heute gute nacht

_________________
Gruß

michaa
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
O-Neil
Titel: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 03:38 Uhr



Anmeldung: 16. Sep 2006
Beiträge: 123

Ok werde ich löschen.
Auf die sata Platte will ich einfach nur zugreifen können. Booten wird wahrscheinlich sowieso nicht gehen. Das mache ich immer im BIOS mit F11 und dann die Platte einstellen, von der ich booten will. Werde mal versuchen die fstab-Einträge zu ergänzen.

Nacht !
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
michaa
Titel: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 11:29 Uhr



Anmeldung: 01. Jun 2004
Beiträge: 1398

soweit ich das hier im forum mitverfolgt habe sollte es kein problem sein von sata zu booten. Kannst du ja eigentlich einfach ausprobieren und mal eine windowspartition mit nem system drauf in die suse menu.lst eintragen (chainloader). Allerdings weiß ich nicht wie störend das zweite bootflag ist. Schau dir dazu auch mal die datei device.map im suse grub verzeichnis an. Dort sollte etwas stehn wie
(hd0) (hda1)
(hd1) (sda1)
Übrigens, nachdem ja jetzt klar ist woran es beim kanotix boot lag, solltest du auch kanotix über chainloader booten können... falls du das willst. hat wie gesagt aber nur auswirkungen für den automatischen menueintrag im falle eines kernelupdates via update gui.

_________________
Gruß

michaa
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
O-Neil
Titel: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 15:33 Uhr



Anmeldung: 16. Sep 2006
Beiträge: 123

(fd0) /dev/fd0
(hd0) /dev/hda

so siehts bei mir aus
Wenn ich kanotix über chainloader boote kriege ich die altbekannte Fehlermeldung:
[minimal BASH......]
>grub
geht also im Moment nur über Kernel.
Mit der Bootdiskette komme ich ganz norma ins grub menu und kann Kanotix normal starten. Da ist aber auch Kernel.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
michaa
Titel: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 15:47 Uhr



Anmeldung: 01. Jun 2004
Beiträge: 1398

ja hast du denn im kanotix-grub-menu.lst den initrd eintrag nicht auch auskommentiert?

Und deine sata platte fehlt noch in der device.map . Steht aber in der suse seite beschrieben ( map datei ) was du nach einer händischen veränderung machen müßtest, damit grub das mitbekommt. Eintragen müßtest du wohl "(hd1) /dev/sda"
aber das ist ja nur für die bootreihenfolge.

_________________
Gruß

michaa
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
O-Neil
Titel: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 16:06 Uhr



Anmeldung: 16. Sep 2006
Beiträge: 123

michaa hat folgendes geschrieben::
ja hast du denn im kanotix-grub-menu.lst den initrd eintrag nicht auch auskommentiert?

doch:
title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.18-kanotix-1
root (hd0,4)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.18-kanotix-1 root=/dev/hda5 ro quiet vga=792
# initrd /boot/initrd.img-2.6.18-kanotix-1

Was meinst mit "in der suse seite" ?

Bei Kanotix habe ich auch nur :
(hd0) /dev/hda
in device.map, obwohl die Laufwerke angezeigt aber nicht gemountet werden
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
michaa
Titel: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 16:27 Uhr



Anmeldung: 01. Jun 2004
Beiträge: 1398

das ist jetzt rätselraten mit dem boot über chainloader: Zeig mal /etc/grub.conf ( aus der suse installation ) Ich habe sonst keine ahnung woran das liegt.

Also: Wenn du sie gemountet haben willst, deine sata partitionen, dann eben in die fstab eintragen, wenn du sie bei suse und kanotix sehen willst, dann eben in beide fstab_s.

Und zum booten einer partiton auf der sata platte:

trag das doch einfach mal testweise in die suse-grub-menulist ein. Oder wenn du lust hast experimentiere mit der grub shell (find /vmlinuz usw.) Dazu müßt jedoch wohl grub die sataplatte bekannt gemacht werden. ---> device.map + grub aktuallisierung. --> Mit suse seite meinte ich den link zur webseite bezügl. suse-grub, den ich heute nacht gepostet habe.

Btw: Ich habe von den dingen, die ich hier beschreibe gerade mal fundiertes halbwissen und sage dir, was ich als nächstes versuchen würde ...

_________________
Gruß

michaa


Zuletzt bearbeitet von michaa am 21.10.2006, 16:30 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
O-Neil
Titel: RE: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 16:30 Uhr



Anmeldung: 16. Sep 2006
Beiträge: 123

root (hd0,Cool
install --stage2=/boot/grub/stage2 /boot/grub/stage1 (hd0,Cool /boot/grub/stage2 0x8000 (hd0,Cool/boot/grub/menu.lst
install --stage2=/boot/grub/stage2 /boot/grub/stage1 (hd0) /boot/grub/stage2 0x8000 (hd0,Cool/boot/grub/menu.lst
quit

wegen der SATA Platte:
habe die jetzt device.map eingetragen und in die fstab testweise 2 Partitionen eingefügt.
Wenn ich jetzt auf eins von den 2 Laufwerken klicke, wird zwar Konqueror geöffnet und es erscheit keine Fehlermeldung, aber es werden keine Elemente angezeigt und die Partition bleibt ungemountet ?!
Wollte gleich mit LiveCD booten und die Dateien vergleichen, denn da funzt alles.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
michaa
Titel: RE: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 17:09 Uhr



Anmeldung: 01. Jun 2004
Beiträge: 1398

also, im grund müßte ich jetzt passen, denn wirklich klar ist mir das nicht. Letzter versuch wäre folgendes:

Der doppelte installeintrage ist mir rätselhaft, der erste ist zudem im widerspruch zu dem wie es sein soll, denn der abschnitt "/boot/grub/stage1 (hd0,Cool" in dieser zeile sagt eigentlich, das grub in die suse root partition installiert werden soll, was unnötig ist. Richtig ist der eintrag in der zweiten install zeile "/boot/grub/stage1 (hd0)", der besagt, das grub in den mbr installiert werden soll.

Ob man in der grub.conf kommentieren kann weiß ich nicht. Wenn du versuchen möchtest, was passiert, dann sichere erst die datei und kommentiere oder lösche die erste install zeile. Ob diese zeile einfach nur unnütz ist oder etwas zu dem chainloader problem beiträgt kann ich jedoch nicht sagen. Wenn es schief geht reaktiviere die gesicherte datei.

_________________
Gruß

michaa
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
michaa
Titel: RE: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 17:13 Uhr



Anmeldung: 01. Jun 2004
Beiträge: 1398

hm, das geht ja munter durcheinander Winken

Was hast du in der fstab konkret eingetragen? Und klicke mal nicht auf das icon sondern gehe im konqueror zum montpoint ( /media/sdax ??? )

_________________
Gruß

michaa
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
O-Neil
Titel: Re: RE: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 17:46 Uhr



Anmeldung: 16. Sep 2006
Beiträge: 123

Habe die Einträge übernommen:
code hat folgendes geschrieben::
/dev/sda1 /media/sda1 ntfs noauto,users,exec,ro,umask=000,nls=utf8,uid=knoppix,gid=1000 0 0
/dev/sda5 /media/sda5 ntfs noauto,users,exec,ro,umask=000,nls=utf8,uid=knoppix,gid=1000 0 0
/dev/sda6 /media/sda6 vfat noauto,users,exec,umask=000,shortname=mixed,quiet,iocharset=utf8,uid=knoppix,gid=1000 0 0
/dev/sda7 /media/sda7 vfat noauto,users,exec,umask=000,shortname=mixed,quiet,iocharset=utf8,uid=knoppix,gid=1000 0 0
/dev/sda8 /media/sda8 ntfs noauto,users,exec,ro,umask=000,nls=utf8,uid=knoppix,gid=1000 0 0

Kann ich daa vielleicht was löschen. uid=knoppix und noauto zB
michaa hat folgendes geschrieben::
Und klicke mal nicht auf das icon sondern gehe im konqueror zum montpoint ( /media/sdax ??? )

Die Points sind nicht da und und beim öffnen auf dem DEsktop kriege ich:"mount : Einhängepunkt /media/sdax existiert nicht"
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
michaa
Titel: Re: RE: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 18:12 Uhr



Anmeldung: 01. Jun 2004
Beiträge: 1398

naja, die mußt du anlegen, die werden nur dann automatisch angelegt, wenn die entsprechende hd beim install erreichbar war, du hast die erst später drangestöpselt.

Wg. uid=knoppix und noauto

ich habe bei mir in einem ähnlichen fall uid=knoppix durch uid=<meinuser> ersetzt. weil das sonst nicht geklappt hat. Aber besser wäre es in dem fall du fragst ( in einem extra thread ) ob das mit den rechten dann auch so ok ist, weil ich da nicht gut durchblicke.
Wenn du noauto durch auto ersetzt werden deine windows partitionen automatisch gemounted, sonst nur per hand. Das mußt du sehn wie du das haben willtst. Deine ntfs partitionen würden in diesem fall nur lesend gemountet (ro), die fat partitionen jedoch auch schreibend. Ich habe nur eine austauschpartition automatisch schreibend gemountet. Zu was auch windows system partitonen überhaupt mounten? Willst du ständig von linux aus an windows schrauben?

_________________
Gruß

michaa
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
O-Neil
Titel: Re: RE: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 19:08 Uhr



Anmeldung: 16. Sep 2006
Beiträge: 123

Also die erste Zeile in Grub.conf habe ich entfernt. Es hat sich nichts geändert.
michaa hat folgendes geschrieben::
naja, die mußt du anlegen, die werden nur dann automatisch angelegt, wenn die entsprechende hd beim install erreichbar war, du hast die erst später drangestöpselt.

Ist vielleicht ne blöde Frage aber wie geht das ?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
michaa
Titel: Re: RE: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 19:28 Uhr



Anmeldung: 01. Jun 2004
Beiträge: 1398

machst ein vt auf (unten links im k menu der schwarze bildschirm), wirst root
Code:
su

mkdir /media/sda<nr>
mkdir /media/sda<nr>

usw

also beispielweise

mkdir /media/sda1

_________________
Gruß

michaa


Zuletzt bearbeitet von michaa am 21.10.2006, 19:38 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
michaa
Titel: Re: RE: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 19:36 Uhr



Anmeldung: 01. Jun 2004
Beiträge: 1398

und wg. grub.conf und kanotix boot über chainloader:

1. Wenn die fehlende zeile nichts ausmacht war sie wirklich überflüssig. Um so besser.
2. Es gibt nur eine vernünftige erklärung warum das über chainloder nicht geht. Auf der kanotix root partition ist grub nicht oder nicht richtig installiert. --> kanotx-live-cd booten, den installer aufrufen, es gib da irgend sowas wie installation reparieren, dort grub IN DIE ROOTPARTITION schreiben lassen. Danach MUSS das über chainloader funktioneren.

Kontrollier VOR dem schreiben jedoch, ob die richtige partiton als KANOTIX root ausgewählt ist. Die findet der installer NICHT von alleine!

_________________
Gruß

michaa
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
O-Neil
Titel: Re: RE: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 20:19 Uhr



Anmeldung: 16. Sep 2006
Beiträge: 123

Ok wieder was dazugelernt Smilie SATA Platte funktioniert. Reparatur folgt gleich.
Ist das normal, dass sich die root-Partition von Kanotix unter SUSE und umgekehrt nicht mounten lassen ?
Warum kann ich eigentlich nicht eine Sitzung als root starten ?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
michaa
Titel: Re: RE: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 20:46 Uhr



Anmeldung: 01. Jun 2004
Beiträge: 1398

nein, das ist nicht normal, bzw. Wie versuchst du zu monten? als user? Das geht nur als root. In welches verzeichnis. Zeig nochmal deine aktuellen fstabs. Zur sicherheit solltest du jeweils die partitonen, die nicht zueinander gehören nur "ro" = read only mounten und nur dann schreibbar mounten wenn es mal zu reparaturzwecken sein muß.

Zitat:
Warum kann ich eigentlich nicht eine Sitzung als root starten ?


Kurze antwort: Weil du das nicht sollst. Winken

Etwas längere antwort: Als root soll man aus sicherheitgründen nur dann arbeiten, wenn es unerlässlich ist. Auf der trennung von root und normaluser beruht im wesentlichen das sicherheitskonzept von linux. Daher ist das so geregelt, dass du dich als user einloggst und nur dann root wirst wenn es sein muß. Dann weißt du auch dass du derzeit die möglichkeit hast dien system komplett zu crashen und dateien zu löschen, die du vielleicht gar nicht löschen willst. Als user passiert dir das nicht so schnell ... weil du es meist nicht kannst.

Schon gar keine sinn macht es die gesammte graphiksitzung als root zu starten. Es gibt einfach keinen vernünftigen grund.

_________________
Gruß

michaa
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
O-Neil
Titel: Re: RE: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 21:21 Uhr



Anmeldung: 16. Sep 2006
Beiträge: 123

Also Kanotix ist wieder hergestellt. Alles läuft prima. Da gabs noch eine option:Standard MBR wiederherstellen. Was macht die denn ? MBR löschen.
michaa hat folgendes geschrieben::
nein, das ist nicht normal, bzw. Wie versuchst du zu monten? als user?
Na ja ich klicke drauf oder mit rechter Maustaste und dann mounten. Anders als user kann ich das doch nicht machen wenn ich mich nicht als root einlogge(bei meinem jetzigen Wissensstand Smilie). Und su in der Konsole gilt doch nur für Konsolenbefehle oder sehe ich das falsch ?
Zitat:
und nur dann root wirst wenn es sein muß.
Und wie mache ich das dann. Bei SUSE geht das.
Zitat:
Schon gar keine sinn macht es die gesammte graphiksitzung als root zu starten. Es gibt einfach keinen vernünftigen grund.
Ok wenn du mir sagst wie ich das sonst machen kann habe ich auch kein Problem damit.
fstabs (jetzt muss ich grade feststellen, dass ich auf einmal die rootpartition von suse von Kanotix aus öffnen kann. Sonst habe ich nur leeren Ordner gesehen wie vorhin bei sda. Hat vieleicht was mit der Wiederherstellung zu tun):
Kanotix:
Code:
# /etc/fstab: static file system information.
#
# <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
proc            /proc           proc    defaults        0       0
usbfs           /proc/bus/usb   usbfs   devmode=0666    0       0
sysfs           /sys            sysfs   defaults        0       0
tmpfs           /dev/shm        tmpfs   defaults        0       0
/dev/hda5       /               ext3    defaults,errors=remount-ro 0       1
/dev/hda6       /home           ext3    defaults        0       2
/dev/hda1       /media/hda1     ntfs    ro,umask=000,nls=utf8 0       0
/dev/hda3       /media/hda3     vfat    umask=000,shortname=mixed,quiet,iocharset=utf8 0       0
/dev/hda7       /media/hda7     ext3    defaults        0       0
/dev/hda8       none            swap    sw              0       0
/dev/hda9       /media/hda9     ext3    defaults        0       0
/dev/sda1       /media/sda1     ntfs    noauto,users,exec,ro,umask=000,nls=utf8,gid=1000 0       0
/dev/sda5       /media/sda5     ntfs    noauto,users,exec,ro,umask=000,nls=utf8,gid=1000 0       0
/dev/sda6       /media/sda6     vfat    noauto,users,exec,umask=000,shortname=mixed,quiet,iocharset=utf8,gid=1000 0       0
/dev/sda7       /media/sda7     vfat    noauto,users,exec,umask=000,shortname=mixed,quiet,iocharset=utf8,gid=1000 0       0
/dev/sda8       /media/sda8     ntfs    noauto,users,exec,ro,umask=000,nls=utf8,gid=1000 0       0
/dev/hdc        /media/cdrom0   udf,iso9660 user,noauto     0       0
/dev/hdd        /media/cdrom1   udf,iso9660 user,noauto     0       0
/dev/fd0        /media/floppy0  auto    rw,user,noauto  0       0

SUSE:
Code:
/dev/hda9            /                    ext3       acl,user_xattr        1 1
/dev/hda7            /home                ext3       acl,user_xattr        1 2
/dev/hda1            /windows/C           ntfs       ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
/dev/hda3            /windows/D           vfat       users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/hda8            swap                 swap       defaults              0 0
/dev/sda1            /windows/E           ntfs       noauto,users,exec,ro,umask=000,nls=utf8,gid=users 0       0
/dev/sda5            /windows/F           ntfs       noauto,users,exec,ro,umask=000,nls=utf8,gid=users 0       0
/dev/sda6            /windows/G           vfat       noauto,users,exec,umask=000,shortname=mixed,quiet,iocharset=utf8,gid=users 0       0
/dev/sda7            /windows/H           vfat       noauto,users,exec,umask=000,shortname=mixed,quiet,iocharset=utf8,gid=users 0       0
/dev/sda8            /windows/I           ntfs       noauto,users,exec,ro,umask=000,nls=utf8,gid=users 0       0
proc                 /proc                proc       defaults              0 0
sysfs                /sys                 sysfs      noauto                0 0
debugfs              /sys/kernel/debug    debugfs    noauto                0 0
usbfs                /proc/bus/usb        usbfs      noauto                0 0
devpts               /dev/pts             devpts     mode=0620,gid=5       0 0
/dev/fd0             /media/floppy        auto       noauto,user,sync      0 0
Bei SUSE habe ich noch nicht mkdir ausgeführ. Hoffentlich klappts da auch.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
michaa
Titel: Re: RE: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 21:44 Uhr



Anmeldung: 01. Jun 2004
Beiträge: 1398

O-Neil hat folgendes geschrieben::
Also Kanotix ist wieder hergestellt. Alles läuft prima. Da gabs noch eine option:Standard MBR wiederherstellen. Was macht die denn ? MBR löschen.
Naja, er überschreibt ihn, und zwar den von der suse! Das willst du sicherlcih nicht nochmal ;-)

Zitat:
michaa hat folgendes geschrieben::
nein, das ist nicht normal, bzw. Wie versuchst du zu monten? als user?
Na ja ich klicke drauf oder mit rechter Maustaste und dann mounten. Anders als user kann ich das doch nicht machen wenn ich mich nicht als root einlogge(bei meinem jetzigen Wissensstand :)). Und su in der Konsole gilt doch nur für Konsolenbefehle oder sehe ich das falsch ?
Zitat:
und nur dann root wirst wenn es sein muß.
Und wie mache ich das dann. Bei SUSE geht das.
Zitat:
Schon gar keine sinn macht es die gesammte graphiksitzung als root zu starten. Es gibt einfach keinen vernünftigen grund.
Ok wenn du mir sagst wie ich das sonst machen kann habe ich auch kein Problem damit.


du machst ein vt auf, wirst root und mountest

Code:
su

mount /dev/sda?


sollte genügen, da "mount" in der fstab nachschaut und weiß wohin gemountet werden soll.

Mit den userrechten mußt du dich mal beschäftigen, ob es gut war die uid komplett herauszunehmen bei den einträgen in der fstab (sdx) weiß ich nicht, schreibwenigstens rein wie es bei suse steht, dann hast du es wenigsten überall gleich. Aber ich muß mir das selbst erst mal klar machen (gid=users oder gid=user)
Zitat:

fstabs (jetzt muss ich grade feststellen, dass ich auf einmal die rootpartition von suse von Kanotix aus öffnen kann. Sonst habe ich nur leeren Ordner gesehen wie vorhin bei sda. Hat vieleicht was mit der Wiederherstellung zu tun):
Neee, deine kanotixplatten stehen nicht in der suse-fstab, weder "/" noch "/home" von Kanotix, daran liegt das ;-)
.
Zitat:
Bei SUSE habe ich noch nicht mkdir ausgeführ. Hoffentlich klappts da auch.
wie so auch nicht, mutierst doch langsam zum fachmann

Und, habe ich richtig verstanden? Kanotix kannst du nun über chainloader booten?

_________________
Gruß

michaa
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
O-Neil
Titel: Re: RE: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 22:01 Uhr



Anmeldung: 16. Sep 2006
Beiträge: 123

michaa hat folgendes geschrieben::
Und, habe ich richtig verstanden? Kanotix kannst du nun über chainloader booten?
Ja dank dir läuft alles prima sowohl chainloader als auch direkt. Smilie

Zitat:
(gid=users oder gid=user)
Ich habe das so von der LiveCD übernommen.
Zitat:
Neee, deine kanotixplatten stehen nicht in der suse-fstab, weder "/" noch "/home" von Kanotix, daran liegt das Winken
Auch Fachmänner können sich irren Smilie
Zitat:
wie so auch nicht
Hm habs mit mkdir /Windows/I und mkdir /Windows/sdx ausprobiert. Die Ordner werden zwar angelegt aber da ist nix drin Traurig Hab die dann gleich wieder gelöscht.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
michaa
Titel: Re: RE: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 22:16 Uhr



Anmeldung: 01. Jun 2004
Beiträge: 1398

linux ist CASE SENSITIV , im gegensatz zu windows, das verzeichnis heißt richtig "/windows/I" wobei ich das ändern würde so wie bei kanotix oder eben umgekehrt. Also in der suse-fstab ALLE einträge, die die sda und die von hda1 und hda3 betreffen so abändern wie sie in der kanotix-fstab stehen. Die optione eventuel so lassen wie sie sind, kenne mich mit den suse spezifica nicht aus. Du kannst zwar prinzipiell den mountpoint nennen wie du willst, aber willst du wirklich dass das bei suse anders heißt als bei kanotix? Anlegen muß du ihn eben genau so wie er sich in der fstab nennt, wie gesagt case sensitiv.

Allerdings ist der eintrag für hda3 kompletter unsinn, da das deine erweiterte partition ist. Damit willst du nie etwas machen, weder bei suse noch bei kanotix. Lösche den am besten. Zum ausprobiern ob das alles klappt sind dann die anderen einträge ok. Aber ich würde mir dann schon überlegen ob du immer alles standardmäßig gemountet haben willst. Du kannst, wenn alles funktioniert ggf ja auch einezelen zeilen mit "#" kommentieren, dann nimmst du das bei bedarf einfach weg.

Bleib als letztes ja nur, die windows systeme der sata platte in den suse grub einzutragen.

Was hast du eigentlich vor? Sammelst du installationen?

_________________
Gruß

michaa
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
michaa
Titel: Re: RE: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 23:01 Uhr



Anmeldung: 01. Jun 2004
Beiträge: 1398

und bevor du die ordner wieder löschst weil sie leer sind: du mußt natürlich nach dem anlegen der ordner die partitionen mounten, von hand, weil das beim systemstart ja nix war ohne mountpoint

_________________
Gruß

michaa
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
O-Neil
Titel: Re: RE: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 23:43 Uhr



Anmeldung: 16. Sep 2006
Beiträge: 123

Benutzt habe ich bis jetzt immer die SATA Platte. Da habe ich zwei Windosen. Eine ist zum Surfen und Spielen die andere für die ernstere Sachen. Irgendwann (vor ein Paar Tagen) habe ich festgestellt, dass Linux so langsam für mich das Windows ersetzen könnte und da habe ich meine alte Platte ausgegraben. Ich hatte früher so meine Bedenken Windows und Linux auf einer Platte zu installieren. Bei der alten hätte ich nichts zu verlieren. Da habe die SATA-Platte abgeklemmt und los gehts.
Na ja mit Kanotix bin ich etwas mehr vertraut, da ich das schon früher öfters als LiveCD benutzt habe und bin jetzt so ziemlich begeistert, nachdem ich das eingerichtet habe. Das einzige, was mich stört ist die Installation bzw Deinstallation von Programmen.Habe mal versucht aMule oder xMule zu installieren. Da kam eine Abhängigkein nach der anderen und nach etwa 15 Firefox Tabs hatte ich keinen Durchblick mehr. Jetzt habe ich zwar aMule icon im Internet Ordner aber es startet nicht und weg kriege ich das auch nicht mehr. Das war doch früher mal in Kanotix drin ?
Und SUSE wollte ich schon immer mal ausprobieren. Wenn ich jetzt damit noch ins Internet könnte wäre alles perfekt. Zu dumm, das meine PCI FritCard DSL SL genau sei SUSE 10.1 nicht mehr officiel unterstützt wird. Habe zwar die Treiber gefunden und sogar richtig installiert. Die will aber nicht ins Internet. Aber da gibt es genug Infos dank Google. Noch ein paar Tage und ich komme dahinter Smilie Ich möchte mich herzlich bei dir für deine Hilfe bedanken.
Die hat mir bestimmt einige Tage Googeln erspart. Danke Danke Danke !

Gruß,
Andreas
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
michaa
Titel: Re: RE: Re: RE: Re: RE: Re: SATA-An unknown error ocurred  BeitragVerfasst am: 22.10.2006, 00:00 Uhr



Anmeldung: 01. Jun 2004
Beiträge: 1398

Möchte schon noch wissen: Klapp das booten der windosen der sata platten. Sollten wir schon noch hionbiegen, war ja der sinn des threads. Für weitere fragen solltest du dann jedoch nen neuen thread aufmachen, insbesonder für fritz dsl. Erinnere mich an einen thread dass das geht.
Kommst du mit kanotix ins netz? sollt eigenltich nicht soo schwierig sein, wiobei ich weiß, dass die fritz card, also intern, bissl ticky is, aber es gab hier im forem ne lösung.

Und installieren und deinstallieren. Nicht einfacher als das unter debien. Mußt eben mal ein

Code:
strg-alt F1
init 3
apt-get update && apt-get dist-upgrade
machen um alles zu aktualisieren, dauert zwar etwas aber danach sollte fürs erste der ganze abhängigkeitskram weniger wild werden.
Was hat der firefox beim installiern zu suchen? hat du *.tar-s installiert? Ab heut vorerst für lange zeit verboten weil unnötig Winken

Lies mal bissl faq, wiki, handbuch, informiere dich etwas über apt und bookmarke dir http://debiananwenderhandbuch.de/ ich habe jezt 2 jahre linux, happy, nich immer , aber immer öfter Winken

s'nächtle

_________________
Gruß

michaa
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
O-Neil
Titel:   BeitragVerfasst am: 22.10.2006, 01:40 Uhr



Anmeldung: 16. Sep 2006
Beiträge: 123

Mit Kanotix bin ich im Netz. Das hat glücklicherweise sofort geklappt im Gegensatz zur LiveCD.
Na ja mit Firefox habe ich im Netz nach der Lösung der Lösung der Lösung gegoogelt Smilie

Booten von sda geht nicht. Habe wie folgt eingetragen:
Code:
title WinXP1 (chainloader)
    chainloader (hd1,0)+1

title WinXP2 (chainloader)
    chainloader (hd1,7)+1

In beiden Fällen wird Windows von hda geladen (also hd0,0)
Gute Nacht !
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.