03.09.2014, 06:01 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
seahorse
Titel: 1. April???  BeitragVerfasst am: 03.11.2006, 09:11 Uhr



Anmeldung: 06. Feb 2004
Beiträge: 174
Wohnort: Heppenheim
Ich glaub, heut ist der 1.4. oder sind das die Nachwirkungen von Halloween?

http://www.heise.de/newsticker/meldung/80458

gruß
seahorse
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
devil
Titel: 1. April???  BeitragVerfasst am: 03.11.2006, 09:44 Uhr
Team Member
Team Member


Anmeldung: 06. Mai 2005
Beiträge: 3087
Wohnort: berlin
leider nicht, hier steht bissel mehr:
http://www.desktoplinux.com/news/NS3897482794.html

greetz
devil

_________________
<<We are Xorg - resistance is futile - you will be axximilated>>

Host/Kernel/OS "devilsbox" running[2.6.19-rc1-git5-kanotix-1KANOTIX-2006-01-RC4 ]
CPU Info AMD Athlon 64 3000+ clocked at [ 803.744 MHz ]
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
sideshore
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.11.2006, 10:10 Uhr



Anmeldung: 18. Dez 2003
Beiträge: 557
Wohnort: Schleswig Holstein
Das ist schon erstaunlich, sowas hätte wohl offiziell bis vor kurzem keiner laut gedacht Smilie Aber nunja - das Ende des kalten Krieges hätte sich zu bestimmten Zeiten auch niemand vorstellen können.

Ich glaube, als user kann man von solchen Kooperationen nur profitieren, solange man sich mit sich selbst in keine sytemreligösen Konflikte begibt. Es dürfte auch den Druck auf die Hardwareindustrie erhöhen, die Existenz von Linux verstärkt zur Kenntnis zu nehmen und sich etwas mehr um Kompatibiläten und Treiberentwicklung zu scheren.

MS wird es ganz sicher nicht möglich sein, sich auf diesem Weg Linux einzuverleiben (was ich denen als strategisches Langzeitziel durchaus zutrauen würde). Linux wird Linux bleiben. Schön, daß die Redmonder es jetzt anfangen zu erkennen. Oder wie seht ihr es ?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
devil
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.11.2006, 10:55 Uhr
Team Member
Team Member


Anmeldung: 06. Mai 2005
Beiträge: 3087
Wohnort: berlin
ich sehe es eher als spaltung in gutes linux und böses linux von seiten M$.
und es geht um uralte taktiken: was du nicht besiegen kannst, verleibe dir ein.

greetz
devil

_________________
<<We are Xorg - resistance is futile - you will be axximilated>>

Host/Kernel/OS "devilsbox" running[2.6.19-rc1-git5-kanotix-1KANOTIX-2006-01-RC4 ]
CPU Info AMD Athlon 64 3000+ clocked at [ 803.744 MHz ]
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Gnu77
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.11.2006, 11:26 Uhr



Anmeldung: 22. Nov 2005
Beiträge: 275
Wohnort: Köln
Steve Ballmer war das nicht der Mann der Linux 2001 so gelobt hat ?
http://www.heise.de/newsticker/meldung/18236

MFg gnu77
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
gummibaerchen
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.11.2006, 12:11 Uhr



Anmeldung: 01. Nov 2006
Beiträge: 32

Bissel mehr Infos auf deutsch:
http://golem.de/0611/48745.html

EDIT:
OpenOffice.org soll Microsofts "Office Open XML" unterstützen

Was für ***söhne... Office12 soll lieber OpenDocument unterstützen.
Bei Office Open XML behält sich MS nämlich vor, neue Features (closed) einzubauen, was sie auch machen werden.. So PP only Effekte oder so.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
hey_ian
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.11.2006, 14:20 Uhr



Anmeldung: 22. Jan 2006
Beiträge: 448
Wohnort: Dresden
Ich freue mich das OpenOffice immer weiter verbreiteter wird. Was aber Novell bei OOo zu suchen hat verstehe ich nicht und warum sie OOo um das Office Open XML erweitern wollen.

_________________
Scanmetender[Soft] - Tender security solutions for your computer.
Scanmetender Standard - It is free! For GNU/Linux and Windows(R).
http://www.scanmetender.com
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
gummibaerchen
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.11.2006, 14:34 Uhr



Anmeldung: 01. Nov 2006
Beiträge: 32

Vielleicht sagt ja OOo auch einfach nein zu dem Plug-In und nimmt es nicht auf (hoffentlich).
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Raider700
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.11.2006, 23:08 Uhr



Anmeldung: 28. Jan 2005
Beiträge: 323
Wohnort: Austria
So jetzt hab ich noch einen Grund, dass ich Debian Distributionen lieber mag als alle anderen (Vorallem als Suse) ... NEIN M$ HOLT MICH NICHT MEHR!!!

---------------------------------------------------------

Ne mal im Ernst. M$ sieht, dass sie immer mehr Prozente von allen Märten an Unix-Systeme im allgemeinen verlieren. Klar, dass dann nach Auswegen gesucht wird und mit Novell wird versucht einen Teil der Kunden aufzufangen/zurückzuholen.

Versteht mich jetzt nich falsch - ich liebe Linux über alles und bin froh wenn ich nichts mit M$ zu tun hab aber so schlecht finde ich es nicht, dass eine Kooperation eingegangen wird. Momentan ist es ja noch so, dass die Mehrheit der Firmen Windows verwendet und auch nicht an das Umsteigen denkt. Deshalb glaube ich, dass eine Kooperation für beide Seiten Vorteile haben wird. Ich traue mich auch zu behaupten, dass sich in ein paar Jahren nur mehr Software durchsetzen wird, die auf mehreren System funktioniert. Den bis dahin hat M$ so viel Prozent vom Marktanteil verlohren, dass die Entwicklungsfirmen gezwungen sind für mehrere Systeme zu entwickeln.
Dass Unixsysteme gernerell mehr Marktanteile gewinnt kann man auch ohne Statistiken sehen. Einige bekannte haben sich vor kurzen einen MAC gekauft und sind damit gewaltig zufrieden. Anderen hab ich einfach mal ein Kanotix installiert und die sind seitdem begeisterte und wollen gar nicht mehr zurück. Andere wiederum haben vor sich Vista anzuschauen und bei Nichtgefallen den Umstieg zu wagen (Beta2 hat ihnen schon einmal nicht gefallen ^^)

Das Open XML unter Umständen in OOo aufgenommen wird finde ich gut. XML wird momentan immer häufiger als Standard verwendet. Zum Beispiel in Kliniken wo die Daten für 30 jahre gespeichert werden müssen wird immer mehr auf XML gesetzt. Natürlich wäre OpenDokument auch möglich aber es ist leider zwei Jahre zu spät fertig geworden. (Ich war bei einer Diskussion dabei was für ein Standard ab sofort im Krankenhaus bei uns verwendet werden soll - Es ist XML gewählt worden weil es "ausgereifter" ist und langfristig verfügbar sein wird ...) - Fazit: wenn OOo beides kann bleibt es egal was später einmal verwendet wird, dann man kann ja beides im gleichen Programm nützen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
gummibaerchen
Titel:   BeitragVerfasst am: 05.11.2006, 16:13 Uhr



Anmeldung: 01. Nov 2006
Beiträge: 32

Hmm vllt kommt das gleiche kurz oder lang auch mit Apple. Im Moment ignoriert man ja einfach die steigenden Userzahlen bei Linux.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Geier0815
Titel:   BeitragVerfasst am: 05.11.2006, 17:57 Uhr



Anmeldung: 20. Jul 2004
Beiträge: 316

Ich vermute eher was viele Andere auch befürchten: MS wird in SuSE closed-source einbringen, einige Googies wie Hardwareunterstützung und damit versuchen ein eigenes Standbein im Linuxmarkt zu erobern und die anderen Distributionen vom Markt zu verdrängen (so man bei Privatuser überhaupt von Markt sprechen kann). Tendenzen in diese Richtung kann man doch jetzt schon sehen. ZB die Zertifikate die für bestimmte Distributionen ausgegeben wurden/werden um zB Oracle oder SAP drauf laufen lassen zu können. Auf diese Art und Weise wird der wichtige Geschäftskundenbereich abgefischt. Daraus wird dann unweigerlich folgen das die Entwickler in diesen Firmen sich nicht mehr der Entwicklung für die User widmen kann/darf. Leider ist es doch so dass der größte Teil der Software von Profis entwickelt wird.
Langfristig befürchte ich einen Entwicklungsrückgang bzw. -verzögerung für Linux.

_________________
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gummibaerchen
Titel:   BeitragVerfasst am: 05.11.2006, 18:23 Uhr



Anmeldung: 01. Nov 2006
Beiträge: 32

Zumindest als Privatuser kommt ja mit Open-Source gut aus.

Problem wirds, wenn sich MS oder sonst wer mit der Hardware-Industrie verbinden und Vista Only Kram produziert.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
hubi
Titel:   BeitragVerfasst am: 05.11.2006, 18:46 Uhr



Anmeldung: 22. Jan 2006
Beiträge: 1296
Wohnort: Budapest
Bezüglich Hardware: da gab es doch unlängst einen Doomsday-Artikel von Arjan van de Ven:
http://www.ussg.iu.edu/hypermail/linux/ ... /0972.html

Wie ist es eigentlich, wenn Novell ein Userland-API in CS entwickelte, an die jeder seine CS-Treiber anbinden könnte, wie er wollte, ohne dass der Kernel betroffen ist? [falls das technisch möglich ist, bin da Laie]

Novell hätte plötzlich einen irre Marktvorteil (keiner muss mehr überlegen, ob eine Hardware geht oder nicht), und praktisch alles, was Linux derzeit auszeichnet, wäre den Bach runter gelaufen.

Keine Ahnung, ob Schwarzsehen angesagt ist, aber alleine die funkelnden Augen von Ballmer sagen imho nichts Gutes:
http://www.golem.de/0611/48745-ballmer-hovsepian.jpg

Und auch Novell wird wohl $pice mehr am Herzen liegen als die Entwicklung freier Software.

hubi

_________________
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.11.2006, 16:21 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1411

Ein Erdbeben ?

www.heise.de/open/artikel/80563

Welche Stärke hat das "Erdbeben" (O. Diedrich) in der nach oben offenen Linux-Skala ?

Stärkt es Linux ?
Schwächt es OpenSource ?

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
@jens
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.11.2006, 16:57 Uhr



Anmeldung: 10. Mar 2006
Beiträge: 107

devil hat folgendes geschrieben::
ich sehe es eher als spaltung in gutes linux und böses linux von seiten M$.
und es geht um uralte taktiken: was du nicht besiegen kannst, verleibe dir ein.

greetz
devil


Natürlich. Man darf anzweifeln, ob MS die besten Programmierer beschäftigt, aber man kann kaum leugnen, dass diese Firma die gewieftesten und besten Geschäftsleute dieser Erde auf der Gehaltsliste hat. Ich glaube allerdings kaum, dass die (z.Zt.!) paar Prozent Linux-User in Europa/USA so schrecklich interessant sind. Aber China z.B. ist *die* boomende zukünftige "Erstwelt"-Instrustrie-/und somit IT-nation, und sollten die Chinesen mit Linux schlitz...eh, liebäugeln, wird MS nicht vor der Tür bleiben. Teile und herrsche. Machiavelli wusste schon, wie's geht...

Gruß
@jens
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Georgy
Titel:   BeitragVerfasst am: 08.11.2006, 09:46 Uhr



Anmeldung: 01. Jan 2004
Beiträge: 1377
Wohnort: Schwabenländle
naja, dazu gabs neulich ne statistik,

den marktanteil den linux derzeit gewinnt, knöpft es am ehesten den anderen alten unixen wie solarix, AIX und co. ab, weniger den windoof-serversystemen, also sogesehen noch keine echte bedrohung für M$

dennoch scheinen die jungs linux zunehmend ernster zu nehmen. immerhin hat M$ es seit einiger zeit wieder nötig fernsehwerbung zu machen. Früher braucht eman das net, weil es einfach "klar" war, wer M$ ist, was sie verkaufen und dass jeder es nutzt... gar nix anderes stand zur debatte...

ist auf jedenfall typisches M$-verhalten, man hängt den vernünftigen raus, der auf die anderen zugeht um nicht als der böse dazustehen, sich in den vordergrund zu spielen und dabei noch profit zu machen, und weil man eben einfluss auf den amrkt hat und M$ ist, wird man stück für stück mächtiger im neuen markt und hat irgendwann das zepter in der hand...ganz easy...

aber schließlich leigt es an uns, ob wir darauf reinfallen und das nutzen. Das kernel-userspace-treiber-interface wird bestimmt nicht novell-only bleiben. Es müsste wieder mit jeder änderung am kernel adaptiert werden etc. und braucht eine gewisse kernel-integration, die fast nicht ohne die vanilla-jungs zu machen ist.
sogesehen profitieren wir alle ein stück weit davn (wird in manchen bereichen auch zeit für sowas...webcam-unterstützung z.b.)

dennoch... ein wolf wird nicht zum schaf nur weil er sich unter die herde mischt...

grüßchen
Ge0

_________________
Manche Menschen haben einen Horizont mit dem Radius null, das nennen sie dann ihren Standpunkt.

Die Realität ist nur der lanweiligste Teil des Vorstellbaren...

---- Freie Software für freie Bürger! ----
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.