31.10.2014, 00:11 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Deppsche
Titel:   BeitragVerfasst am: 19.04.2007, 07:55 Uhr



Anmeldung: 19. Jun 2005
Beiträge: 398
Wohnort: Hessen/Geinsheim
Das mit dem Kernel ist nicht so einfach. Man muss , lt. Aussage von Kano eine neue miniroot.gz anlegen, denn die muss zur vmlinuz passen .
Dafür muss du die linuxrc auf modularen code angepasst werden und die Module müssen mitkopiert werden.

Also alles nicht ganz so einfach.

Ich habe jetzt das kernel-update-pack als archive mit in die remaster reingepackt und wenn ich jetzt neu installieren will, muss ich es halt erst entpacken.

Aber da ja jetzt Etch fertig ist und *buntu wohl auch die Tage fertig wird, hoffe ich das es mit Kanotix auch nich mehr lange dauert

_________________
Samsung R510 4GB Ram GF9200GS M 1280x800 Win7 32bit
HP Mini 311 3 GB Ram Nvidia ION 1368x768 Linux Mint 10 KDE
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 19.04.2007, 10:29 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1039
Wohnort: Schleswig-Holstein
@all
Nach weiteren 2 Versuchen hab ich's nun auch geschafft. 787 mb war das Iso am Ende. hab ich aber leider nicht auf ne CD bekommen.
Aber die DVD bootet einwandfrei, mit wesentlich weniger Fehlermeldungen (eigentlich garkeine, soweit ich das gesehn hab), bleibt auch nicht bei hald stehen (zumindest nicht länger , als beim Original)
Alle meine "Veränderungen" sind mit drin, was schon mal Super ist.

Als einzige Fehlermeldung (wenn es denn eine ist?) kommt beim eigentlichen bauen der Iso gleich am Anfang ein "bug". (so steht das da..)Das kommt sehr schnell und läuft sehr schnell durch und das "bauen" geht weiter bei 60 mb.

Ich werd nochmal ein wenig "abspecken", damit ich auf +- 700 mb komme

Vielleicht sollten wir aber die Grafiken austauschen. Nicht, das noch einer auf die Idee kommt und diese User-Version irgendwo aufn Server stellt Cool

Achja, wie nimmt man den Splashy komplett raus?

rolo48

PS: Vielleicht nochmal der Hinweis, eine Anleitung, nach der ein "Kanotix-User-Version-ISO" einwandfrei durchgelaufen ist, hier doch noch mal zu veröffentlichen. Nicht alle, die interessiert (und das sind nicht wenige...)sind, blicken noch durch den 4 Seiten Thread durch Winken
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
besenmuckel
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.04.2007, 01:39 Uhr



Anmeldung: 28. Mar 2004
Beiträge: 970
Wohnort: Wolfenbuettel
@Dannyboy
in chroot eine mit "mkxf86config" eine erstellt. die ausgabe sieht bei mir so aus.
root@kein Ausgabegerät[/]# mkxf86config
Video is (yet) unknown card, using XFree86(vesa) Server
Monitor is PTS03c5, H:30-80kHz, V:60-75Hz
Using Modes "1024x768" "800x600" "640x480"
root@kein Ausgabegerät[/]#
vielleicht kann man die anpassen?????
@rolo48
splashy entfernen solte eigentlich per apt gehen. um kdm zu ändern, hat Dannyboy schon mal was geschrieben. wenn du eine 1a kochanleitung hast um grafik und andere kde-einstellugen des users knoppix zu ändern, lass es uns wissen. ich suche auch danach, am besten alles mit maus und x. probiert habe ich dieses hier in chroot user knoppix und x mit kde starten, sowie änderungen vornehmen. nach den start von cd hatte ich aber nur den standart kde-desktop, -ksplash und -hintergründe.
http://www.spyhome.de/knoppixremaster.html
vielleicht ist mir auch nur ein fehler passiert. zum editieren habe ich kwrite nicht vi genommen und die zeile als suchbegriff(ist eine andere zeilenr.)
ps:oder die anleitung ins wiki, von wo man die befehle rauskopieren kann. wer macht es?

_________________
probieren geht über studieren
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.04.2007, 10:13 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1039
Wohnort: Schleswig-Holstein
@besenmuckel

zuletzt hab ich das jetzt ohne x gemacht,
d.h. nur das reine d-u durchlaufen lassen und wieder das iso erstellt. bis auf die "bug" anzeige beim erstellen alles ohne fehlermeldung. allerdings ist kanotixneu.iso dann 787mb groß. irgendwas läuft da falsch mit dem löschen der reste, oder irgendwas ist größer geworden.

ich werd noch ein wenig weiter probieren.....

rolo48
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.04.2007, 14:34 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1039
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hadschi hat folgendes geschrieben::


Was nicht funktioniert ist hal, dbus läßt sich nicht starten. Fehlermeldung:
Starting Hardware abstraction layer: haldrun-parts: /etc/dbus-1/event.d/20hal exited with return code 1
Starting Avahi mDNS/DNS-SD Daemon: avahi-daemon
Ich gehe im Moment davon aus dass es am kernel liegt, oder hat jemand eine andere Erfahrung gemacht.
.


Mittlerweile bin ich auch soweit wie du. Hast du das Problem HAL schon lösen können?

rolo48
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hadschi
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.04.2007, 19:30 Uhr



Anmeldung: 06. Mai 2004
Beiträge: 216

Hallo rolo48,
habe das Problem nicht lösen können. Von der CD/DVD kann man starten, aber nur wenn kein USB-2.0 Gerät gesteckt ist. Ansonsten bleibt er mit der genannten Fehlermeldung stehen und es hilft nur ein harter Reset.
Habe im Moment mal aufgegeben, da andere Probleme wichtiger sind. Brauchte Daten von einer USB-Platte, die leider noch ntfs formatiert ist und kann als user nicht drauf zugreifen. Wollte die zwar schon lange umformatieren aber wohin mit 220 GigaByte!
mfg
Hadschi

_________________
Kanotix aktuell m Kernel 2.6.25-trunk-686
Mainbord ASUS M2NPV-MV, AMD Athlon64 AM2 X2 4200, Nvidia Geforce 430/6150
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 21.04.2007, 07:31 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1039
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hadschi hat folgendes geschrieben::
Hallo rolo48,
habe das Problem nicht lösen können. Von der CD/DVD kann man starten, aber nur wenn kein USB-2.0 Gerät gesteckt ist. Ansonsten bleibt er mit der genannten Fehlermeldung stehen und es hilft nur ein harter Reset.
Habe im Moment mal aufgegeben, da andere Probleme wichtiger sind. Brauchte Daten von einer USB-Platte, die leider noch ntfs formatiert ist und kann als user nicht drauf zugreifen. Wollte die zwar schon lange umformatieren aber wohin mit 220 GigaByte!
mfg
Hadschi


ich bin auch kurz vorm aufgeben, aber 2-3 Sachen hab ich noch ausprobiert:
dbus Problem>>>apt-get remove --purge kpowersave

usb Problem>>>mcedit /etc/udev/udev.rules in der obigen SUBSYSTEM=="usb_device" Zeile den ACTION=="add" Eintrag entfernen.

hal Problem>>>apt-get remove hal apt-get install hal

zumindest konnte ich auf der Live-cd die Festplatten mauell einbinden.

rolo48
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hadschi
Titel:   BeitragVerfasst am: 22.04.2007, 09:28 Uhr



Anmeldung: 06. Mai 2004
Beiträge: 216

Hallo rolo48
im Moment habe ich aufgegeben, aber hier habe ich noch 2 interessante Seiten gefunden! Bei nächster Gelegenheit werde ich damit weiter experimentieren.

http://www.linux-live.org/
http://forum.tecchannel.de/client/linux/438588/

mfg
hadschi

_________________
Kanotix aktuell m Kernel 2.6.25-trunk-686
Mainbord ASUS M2NPV-MV, AMD Athlon64 AM2 X2 4200, Nvidia Geforce 430/6150
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Dannyboy
Titel:   BeitragVerfasst am: 23.04.2007, 03:22 Uhr



Anmeldung: 30. Jun 2005
Beiträge: 449

@besenmuckel:

Ich muss _unbedingt_ graphische Applikationen im chroot öffnen, denn ich möchte via Control-Center (kcontrol) einige Dinge anpassen: Screensaver-Einstellungen, Desktop-Hintergründe, Desktop-Anzahl, KDE-Theme, Icon-Theme, Schriftwahl, File-Association anpassen, Einstellungen in den Desktop-Leisten anpassen, etc. Das alles geht bequem im Control-Center, daher muss ich da unbedingt rein, damit ich bereits diese Einstellungen in meinem Remaster habe. Ich brauche nicht den kompletten startx, denn kcontrol würde mir auch genügen. Beides geht nicht und ich habe auch aus der Remaster-Anleitung aus unserer Wiki alles ausprobiert und zwar auf meinen unterschiedlichen PCS (Ati, Nvidia, ...). Weinen

Gibt immer irgend ein Kommunikationsproblem und nicht mal kwrite lässt sich im chroot öffnen. Mit den Augen rollen

Zitat:
root@kein Ausgabegerät[/]# mkxf86config
Video is (yet) unknown card, using XFree86(vesa) Server
Monitor is Generic Monitor, H:28.0-96.0kHz, V:50.0-75.0Hz
Using Modes "1024x768" "800x600" "640x480"
root@kein Ausgabegerät[/]# kwrite
kwrite: cannot connect to X server :0
root@kein Ausgabegerät[/]# kcontrol
Creating link /root/.kde/socket-protector.
Created link from "/root/.kde/socket-protector" to "/tmp/ksocket-root"
/usr/bin/iceauth: creating new authority file /root/.ICEauthority
kdeinit: Can't connect to the X Server.
kdeinit: Might not terminate at end of session.
Creating link /root/.kde/tmp-protector.
Created link from "/root/.kde/tmp-protector" to "/tmp/kde-root"
kded: cannot connect to X server :0
DCOP aborting call from 'anonymous-17032' to 'kded'
kded: ERROR: Communication problem with kded, it probably crashed.
kcontrol: cannot connect to X server :0
DCOP aborting call from 'anonymous-16976' to 'kcontrol'
ERROR: Communication problem with kcontrol, it probably crashed.
root@kein Ausgabegerät[/]#


Geht das bei Euch?

Greetz
DANNY
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Deppsche
Titel:   BeitragVerfasst am: 23.04.2007, 12:29 Uhr



Anmeldung: 19. Jun 2005
Beiträge: 398
Wohnort: Hessen/Geinsheim
nachdem du mkxf86config ausgeführt hast, musst du erst den xserver starten mit "startx /usr/bin/startkde -- :1"

_________________
Samsung R510 4GB Ram GF9200GS M 1280x800 Win7 32bit
HP Mini 311 3 GB Ram Nvidia ION 1368x768 Linux Mint 10 KDE
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
besenmuckel
Titel:   BeitragVerfasst am: 23.04.2007, 18:28 Uhr



Anmeldung: 28. Mar 2004
Beiträge: 970
Wohnort: Wolfenbuettel
wenn du unter root dateien editieren willst, kannst du auch mcedit nehmen, das geht ohne xserver. eine andere möglichkeit krusader(systemverwaltermodus) starten, dann kannst du mit kwrite deine dateien in Source bearbeiten. du müsstest kwrite auf ausgabe :1 umleiten, aber ohne kde geht es glaube nicht. wenn du unter root den xserver startest bist du root und kde, nicht user knoppix. um von root user knoppix zuwerden, "su knoppix" eingeben. mit "exit" kommst du wieder zurück nach root. ich habe auch schon unter knoppix meine einstellungen gemacht. zum schluss ist es aber in die hose gegangen. hatte beim starten der cd in kde nur die standarteinstellungen von kde.
am einfachsten um das hintergrundbild von kanotix zu ändern. nimm dein bild und speichere es als kanotix.png in /usr/share/walllpapers des source-verzeichnis, bestehende datei überschreiben. du willst einen anderen splashy - lösch den inhalt von /etc/splashy/themes/KanotixPenguins und ersetze in durch den inhalt von /etc/splashy/themes/default und schon hast du den pinguin. alternativ kannst du auch die /etc/splashy/config.xml bearbeiten, z.b. mit gvim oder anderen dort KanotixPenguins durch den namen des splashy was du willst erstezen. das gleiche gilt für ksplash, entweder die bilder mit gimp bearbeiten, oder die config im verzeichnis /etc/skel anpassen.
wenn du unter su knoppix mit kde alles ändern kannst, lass es uns wissen.

_________________
probieren geht über studieren
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
besenmuckel
Titel:   BeitragVerfasst am: 24.04.2007, 01:27 Uhr



Anmeldung: 28. Mar 2004
Beiträge: 970
Wohnort: Wolfenbuettel
ich habe auch nochmal alles getestet um das aussehen des users knoppix zu verändern, ging alles gut. hier kurz mal meine befehle mit chroot in den source-verzeichnis.

root@kein Ausgabegerät[/]# mkxf86config
root@kein Ausgabegerät[/]# startx /usr/bin/startkde -- :1

als root nur zum testen gestartet.

root@kein Ausgabegerät[/]# chmod 777 /tmp
root@kein Ausgabegerät[/]# cd /home
root@kein Ausgabegerät[home]# cp -R /etc/skel knoppix
root@kein Ausgabegerät[home]# chown -R knoppix:knoppix knoppix/
root@kein Ausgabegerät[home]# mcedit /etc/X11/Xwrapper.config

ändere "allowed_users=console" in "allowed_users=anybody"

root@kein Ausgabegerät[home]# su knoppix
knoppix@1[home]$ startx /usr/bin/startkde -- :1

hier die änderungen vornehmen

knoppix@1[home]$ exit
root@kein Ausgabegerät[home]# cd
root@kein Ausgabegerät[~]# rm -rf /etc/skel
root@kein Ausgabegerät[~]# cp -r /home/knoppix /etc/skel
root@kein Ausgabegerät[~]# chown -R root:root /etc/skel
root@kein Ausgabegerät[~]# mcedit /etc/X11/Xsession.d/45xsession

# diese zeile suchen(steht unter kdestart)
# rsync -Ha --ignore-existing /etc/skel/{.kde*,Desktop} $HOME/ 2>/dev/null
# Dort entfernt Ihr das {.kde*,Desktop}, damit die Zeile dann so aussieht:
# rsync -Ha --ignore-existing /etc/skel/ $HOME/ 2>/dev/null
# Schließen mit F10, die veränderte datei speichern mit ja auswählen.

alle anderen schritte entsprechend der anleitung von schmidtreiner. mkxf86config brauchte ich nicht machen lasse die datei, da ich nur auf meinen rechner teste und ich immer wieder die cd verändere lasse ich sie drin. hier nur der vollständigkeit aufgeführt, ansonsten die datei löschen
root@kein Ausgabegerät[/]# rm /etc/X11/XF86Config-4
hilfreich war mir dabei unter anderen, den letzten teil habe ich aus den beitrag von s.schneider heraus kopiert.
http://kanotix.com/PNphpBB2-viewtopic-t ... rt-75.html
ich hoffe mir ist beim befehle kopieren kein fehler unterlaufen. persönlich habe ich mir flashplayer, realplayer und den ganzen anderen multimediakram installiert. nvidia-sachen nach /usr/src um uhne internet 3d zu haben, und noch einige andere sachen u.a. geht jetzt auch mein scanner mit der live-cd. statt mcedit, kann man auch z.b. über krusader und kwrite die dateien bearbeiten.

_________________
probieren geht über studieren


Zuletzt bearbeitet von besenmuckel am 25.04.2007, 16:54 Uhr, insgesamt 3 Male bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
schmidtreiner
Titel:   BeitragVerfasst am: 24.04.2007, 10:28 Uhr



Anmeldung: 08. Jun 2005
Beiträge: 104
Wohnort: Nördliche Lüneburger Heide
Kleiner Hinweis:

habe gerade mal eine CD auf ca. 770MB auf nem 800MB-Rohling erweitert und bin bei meinem "alten" Laptop auf die Nase gefallen. CD bootet, Grub-Menü kommt aber beim booten fängt die Kiste an recht wild und sinnlos auf die CD zuzugreifen und landet in der "limited" shell.

Ursache ist wohl mein altes CD-Laufwerk, die CD ist ok und läuft auf einem anderen Rechner problemlos. Offenbar mögen nicht alle CD-Rom und/oder Rechner die 800er Rohlinge.

Grüße

Reiner Schmidt
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Dannyboy
Titel:   BeitragVerfasst am: 24.04.2007, 14:26 Uhr



Anmeldung: 30. Jun 2005
Beiträge: 449

@besenmuckel
Vielen Dank. Das ist prima. Sehr glücklich Gibt es eine Möglichkeit exakt die Einstellungen des Users knoppix dann auf die Einstellungen des neu angelegten Standard-Users bei der HD-Installation zu klonen oder hätte der Standard-User auf HD dann dennoch die Standardeinstellungen (Icon-Theme, Desktop-Bilder, etc.)?

In welchen Dateien stehen eigentlich Dinge wie welches Icon-Theme verwendet wird, wievele Desktops (1-20) momentan vorhanden sind und welche Wallpapers dort rennen, an welchen Screenedges Shortcut-Leisten sind und welche Symbole dort in den Shortcutleisten angezeigt sind?

Mit diesen Informationen könnte man dies evtl via Shellscript tun und dann bequem nach der HD-Installation ausführen oder vielleicht sogar irgendwie automatisch in die HD-Installation integrieren (heikel?). Es geht nach wie vor um die optimale Anpassung aller essentiellen Einstellungen bereits direkt bei der HD-Installation. Hiervon hätte jeder etwas und könnte dies individuell anpassen.

Greetz
DANNY
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel: Dankeschön  BeitragVerfasst am: 25.04.2007, 05:55 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1039
Wohnort: Schleswig-Holstein
besenmuckel hat folgendes geschrieben::
root@kein Ausgabegerät[~]# mcedit /etc/X11/Xsession.d/45xsession

# Mit F4 den Edit-Modus aufrufen und die Zeile 128 suchen:
.


Erstmal im Namen aller, die sich mit dem Remaster Projekt beschäftigen, ein herzliches Dankeschön an dich. Hast dir ne Menge Arbeit gemacht!
Mal ganz im Vetrauen: Wieviele Anleitungen hast du gelesen und ausprobiert?

Leider bin ich bei der ersten Umsetzung deiner Anleitung gleich im Nichts gelandet, weil bei mir die 45xsession ganz einfach leer war! Nix zu editieren. Warum?

Ergebnis war am Ende zwar ein Iso, aber nicht bootfähig.
Nun ja, Versuch macht klug und beim nächsten Mal klappt's vielleicht.

Hat übrigens schon mal einer versucht, den dicken Brocken KDE durch XFCE4 zu ersetzen? Ich hab zwar einige Anleitungen gefunden, aber die Ausführung hapert noch ein wenig.....

rolo48
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
besenmuckel
Titel: Dankeschön  BeitragVerfasst am: 25.04.2007, 15:30 Uhr



Anmeldung: 28. Mar 2004
Beiträge: 970
Wohnort: Wolfenbuettel
am ende des befehls hatte xsession gefehlt, da stand nur 45. habe ich inzwischen verbessert. beim kopieren muss ich nicht die ganze zeile getroffen haben. deshalb konnte mcedit die datei nicht öffnen. bei mir ist es nicht die zeile 128. ich selber bearbeite die dateien über krusader und kwrite. das problem mit der modemsuche und hal hatte ich auch. habe mit "apt-get remove --purge wvdial" gelöscht, brauche ich persönlich nicht. seit dem läuft hal durch, auch wenn das problem hal damit noch nicht gelöst ist. die partitionen lassen sich bei mir nicht mit den icon-klick auf den desktop einmounten, aber über konsole z.b. für hda7 funktionierts.
Code:
su
mount  /dev/hda7

damit kann man aber leben. so viele anleitungen habe ich nicht gelesen. frühere versuche liefen bei mir ins leere, inzwischen weiss ich auch warum. bei mir funktionierte gleich der erste versuch nach der anleitung von schmidtreiner, seit dieser zeit hat mich das remasterfieber gepackt. einen anderen manager, beryl und andere sachen werde ich auch noch testen, wenn ich wieder mehr zeit habe. wir bleiben aber doch die armen wichte, spielend lernen macht spass. aus fehler soll man ja bekanntlich lernen.

_________________
probieren geht über studieren
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel: Re: Dankeschön  BeitragVerfasst am: 26.04.2007, 05:46 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1039
Wohnort: Schleswig-Holstein
besenmuckel hat folgendes geschrieben::
wir bleiben aber doch die armen wichte, spielend lernen macht spass. aus fehler soll man ja bekanntlich lernen.


ganz so drastisch würd ichs nicht bezeichnen, aber is was wares dran. immerhin, wie du schon richtig erkannt hast, lernt man ne menge dazu.


rolo48 Lachen
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Druschba
Titel: Re: Dankeschön  BeitragVerfasst am: 29.04.2007, 09:37 Uhr



Anmeldung: 24. Feb 2004
Beiträge: 271
Wohnort: Hessen
Moin Zusammen,

ich habe diesen Beitrag mit viel Freude mitgelesen - super Idee!

Zum CD Problem kann ein Beitrag von Kano weiterhelfen:
Code:

Das Problem ist nicht die CPU sondern der IDE Controller. I
ch hab zwar nen Kernel, wo den Unterstützt, also ab 2.6.18.1-kanotix-1
geht der. Dieser ist aber nicht auf der CD drauf. Ergo installiert es sich
damit nur von SATA DVD Laufwerken. Für Boards mit Marvel IDE Chip
 (diverse original Intel) brauchen sogar 2.6.20. Arbeite grad daran einen modularen 2.6.20er Kernel für ne LiveCD zu verwenden.
Auf hd install ist das leicht möglich.
Was du tun kannst ist natürlich fromiso install - am einfachsten von ner
NTFS Partition.


...also wahrscheinlich liegt es am Kernel 2.6.18 - ein Kernelupdate auf 2.6.20er sollte das Problem lösen.

Gibt es bald eine konsolidierte Version des KOCHREZEPTES mit allen Erfahrungen und Korrekturen
dieser Threads zum Download?? <--würde das gerne auch ausprobieren Winken

Gruss

druschba!

_________________
Kanotix 2007 RC6 32 Bit Edition 2.6.22-13-generic - auf Medion MD 96290 Laptop mit 2048 MB Hauptspeicher...
http://counter.li.org/ Winken Дружба!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.05.2007, 11:56 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1412

Druschba schrieb:
Zitat:
Gibt es bald eine konsolidierte Version des KOCHREZEPTES mit allen Erfahrungen und Korrekturen
dieser Threads zum Download?? <--würde das gerne auch ausprobieren Winken

Nun wer schon ein paar mal mit unbefriedigendem Erfolg sein Glück versuchte würde das schon wünschen. Wir wissen zwar, dass man zu einer bootbaren Scheibe kommen kann, u.U. mit angepassten und aktualisierten Paketen, aber es gibt noch etliche Probleme.

Möglich wäre das, wenn einer die notwendie Zeit opfert das Kochrezept von schmidtreiner überarbeitet und z.B. ins Wiki stellt.
Bei meinen beiden letzten Versuchen hat manches nicht funktioniert, was vorher funktioniert hat. So funktionierten mit Umstellung auf etch-sourcen die cheatcodes z.B. screen=1280x800 nicht, andererseits klappt das remastern (bei mir) nur wenn man Kanotix-Quellen ausschließt. Nur das 2. remastern von einer bereits remasterten iso durch hinzufügen der Kanotixsourcen brachte die o.g. Einstellung zum Laufen. Natürlich weiter etliche Fehlermeldungen
Aber das ist Gefrickel. Natürlich geht probieren über studieren, aber es fehlt halt an Hintergrundwissen.
Wie gesagt man könnte versuchen gemeinsam systematisch vorzugehen.
Grüße Daddy-G.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.05.2007, 14:24 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1039
Wohnort: Schleswig-Holstein
Daddy-G hat folgendes geschrieben::

Nun wer schon ein paar mal mit unbefriedigendem Erfolg sein Glück versuchte würde das schon wünschen. Wir wissen zwar, dass man zu einer bootbaren Scheibe kommen kann, u.U. mit angepassten und aktualisierten Paketen, aber es gibt noch etliche Probleme.


Ja, bootbar sind zwar die meisten von Frickel-Versionen, aber damit ist es noch nicht zu Ende. Und ein 2. remastern einer bereits neu erstellten Version kann nicht gutgehen, es sei denn die erste ist absolut fehlerfrei durchgelaufen! Und da liegt der Hase im Pfeffer. Irgendwann, irgendwo kommt immer eine Meldung, das irgendwas nicht passt und somit hats am Ende ne Macke.

Wie die meisten von uns "Re-Master" hab ich auch das Netz durchgegraben nach Tips, Hinweisen oder ähnlichem, wie man es besser machen könnte.
Ergebnis: Es gibt viele (sehr viele) Wege, die nach Rom führen. Der Weg nach unserem "Kochrezept" ist mehr der oberflächliche, d.h. die Feinheiten fehlen. Deshalb wahrscheinlich auch kein absolut fehlerfrei laufendes Kanotix/Etch.

Versuche mit Sxxxx brachten auch nicht den Durchbruch. da hatte ich immer das Problem, das nach startx kde keine Maus ging und am Ende beim Einpacken, ähnlich wie bei Kanotix Fehler angezeigt wurden.

Neuestes Projekt mit Feisty: Es geht etwas einfacher, weil anderes System des ent/einpackens und tagesaktuell, aber wieder das Problem der maus in chroot Umgebung und kde.
(wie ich kde zum starten bekommen hab, schreib ich vieleicht noch in die Bastelanleitung, wenn's denn einen interessiert. Wundert mich doch etwas, die Reaktion..)

Wundern tut mich eigentlich, das es zig Remaster von Knoppix gibt. Wo ist da der Unterschied? Scheinbar gibt es ein fertiges Script von Knopper, welches ich aber nicht finden konnte. Hat das mal einer probiert? (link?)

Bleibt zu hoffen, das es noch einer hinbekommt oder uns der Meister unter die Arme greift Auf den Arm nehmen


rolo48

PS: falls wir uns noch weiter damit beschäftigen wollen, hätte es Sinn, eine Kategorie = Kanotix User Remaster Version - Erfahrungen und Tips =
anzulegen?
Was meint ihr dazu?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gmx99
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.05.2007, 14:58 Uhr



Anmeldung: 04. Sep 2006
Beiträge: 223

Das müsste es sein, ist aber ein bisschen alt. Ausserdem scheint es mir, dass da einige Dokumente entfernt wurden, ich hatte da irgendwo was aktuelleres gesehen, mindestens 5.0.1.

http://www.knoppix.net/wiki/Knoppix_Rem ... to_Deutsch

Grüsse,
gmx99
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.05.2007, 15:06 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1039
Wohnort: Schleswig-Holstein
@gmx99
prinzipiel wie unser "kochrezept", aber ein paar interessante feinheiten mit drin...

aber das ist nicht das script, was ich meine.

rolo48
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.05.2007, 15:40 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1412

Hi gmx,
das hab ich schon gesehen, aber als ich las funktioniert zumindest mit Knoppix 3.9 na ja jetzt wär 5.2 dran (sollte möglicherweise April fertig sein, hat sich wohl etwas verspätet und btw, es ist vielleicht sinnvoll darauf zu warten wenn man mit version 5.1 vergleicht) .
Einige der Befehle sind irgendwie bekannt Winken
Hat eigentlich schon jemand die Version im hiesigen Wiki gecheckt ?

@rolo
betr. Kategorien im Prinzip 3 Dinge:

1. Das Kochrezept überarbeit so als Basis-Prinzip mit den erforderlichen Befehlen (evtl. kurze Hinweise) also wie man grundsätzlich zum KanotixNeu.iso kommt.

2. Fehlermeldungen auflisten, die beim Remastern immer wieder bei den meisten auftauchen mit Lösungen wenn vorhanden, bzw. Vorschlägen, bzw. Warnungen usw. Wenn die Liste i.w. fertig ist am besten an entsprechender Stelle des kochrezepts einfügen (entsprechend hervorgehoben)

3. Hier Erfahrungen, Fragen, Probleme, Tipps eher die individuellen, spezifischen Sachen.

Punkt 1.und 2 sollte halt durch systematische Vorgehensweise die oben angesprochene "konsolidierte" Version des "Kochrezeptes" ergeben.
Grüßle
G.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.05.2007, 15:57 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1039
Wohnort: Schleswig-Holstein
@gmx99
ebend nochmal gesucht und das hier gefunden:
http://homepage.hispeed.ch/py430/knoppi ... source.tgz

sieht nicht schlecht aus, aber ob's noch aktuell ist?

@daddy-g
das macht kano auch so, nämlich systematisch vorgehen und irgendwann kommste zum ziel...

rolo48
rolo48
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
schmidtreiner
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.05.2007, 02:20 Uhr



Anmeldung: 08. Jun 2005
Beiträge: 104
Wohnort: Nördliche Lüneburger Heide
hmm,
will nochmal, von meiner Seite aus abschliesend, meinen Senf zu dem Thema beitragen Lachen

Ich bin mit den Versionen meines "Kochrezeptes" recht happy und es funktioniert mit Kanotix und Sidux, andere Distris habe ich nicht remastert und habe es auch nicht vor.

Die Intention meiner Anleitung war und ist eine funktionsfähige Live-CD um Programme/Daten zu erweitern die ich gerne zusätzlich auf der CD/DVD hätte, Da ich diese CDs/DVDs auch gelegentlich an Windows-geschädigte Bekannte verteile will ich auch weiter nicht an den "Eingeweiden" die der jeweilige Ersteller der Original-CD sorgsam eingerichtet hat zu viel rumbasteln.

Dist-Upgrades waren und sind bei mir also beim "Remastern" nicht durchgeführt worden, auch die auf den Live-CDs befindliche "System-Software" (KDE, andere Fenstermanager etc.) habe ich in Ruhe gelassen.

Ebenfalls habe ich erst gar nicht versucht groß an der graphischen Einrichtung herumzuschrauben. Beide verwendete Live-CDs sind für mich in Grundeinstellung hervorragend in der Lage die Computer- und Grafik-Hardware zu erkennen und einzurichten . Wenn es doch mal klemmt behelfe ich mir mit den Cheat-Codes.
Eine spezielle Grafik-Einrichtung will ich auch garnicht einrichten da die Live-CD dann ihre universelle Einsetzbarkeit einbüssen könnte.

Bei der nachinstallierten Software habe ich darauf geachtet dass relativ gleich aktuelle Software installiert wurde (ich verwende Debian-Sid-DVDs die nur wenig neuer als die zugrunde liegende Live-CD sind) damit nicht ein Programm dafür sorgt dass dass halbe System umgekrempelt wird.

Auf diese Weise konnte ich für meine Zwecke eine minimal erweiterte CD (etwas über 700MB,einige zusätzliche Netzwerktools), eine erweiterte CD (ca. 770MB, mit zusätzlichen Programmen ) und eine DVD (ca 3,8GB mit Spielen, Musik und Videos für meinen Sohn) erstellen die inzwischen problemlos (manchmal mit Cheat-Codes) auf etlichen "Fremd-Rechnern" laufen/getestet wurden. Sehr glücklich

Das "Remastern" lief bei mir (bis auf die ignorierbare Zeichensatz-Fehlermeldung am Schluß ) wahrscheinlich deshalb so problemlos durch.

Soweit ich das mitbekommen habe traten eigentlich fast alle seltsamen Problem bei anderen dann auf wenn sie solche Dinge (Dist-Upgrade, Anpassung der X-Windows-Konfiguration, spezielle graphische Treiber etc.) probierten.


Darum sehe ich das Vorhaben eines "allgemeinen Kochrezeptes" für alle etwas skeptisch da fast jeder beim "Remastern" eine etwas andere Zielrichtung hatte und so, meiner Meinung nach; eine solche Anleitung immer wieder "Lücken" aufweisen würde wenn jemand etwas geringfügig anders macht (Es sei den jemand schreibt ein richtig dickes Kochbuch und hält es immer aktuell Auf den Arm nehmen )

Wenn das jemand möchte stelle ich gerne die editierbare OO-Version meiner "Kochrezepte" zur Verfügung.

Grüße

Reiner Schmidt
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.