21.10.2014, 22:56 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Rainer_G.
Titel: Festplatte weg  BeitragVerfasst am: 06.04.2008, 20:06 Uhr



Anmeldung: 06. Apr 2008
Beiträge: 3

Als frustrierter Win-User probierte ich verschiedene Live-CDs aus und war begeistert, wie einfach Kanotix sich starten ließ und alle wichtigen Funktionen auf Anhieb funktionierten.

Also die erste Platte (sda1, 2, 5, 6, 7, 8) noch mit WinXP bestückt gelassen, die zweite Platte (sdb1) mit ext3 formatiert und Kanotix 2007 Thorhammer RC7 installiert.

Die ersten Schritte im neuen System fielen relativ leicht, leider stürzte dann aber "Amarok" ab bzw. musste ich auch "Iceweasel" abschießen und führte u.a. zwei Resets durch. Nach den ersten Problemen konnte ich "Grub" auf sda1 nochmal per Live-CD retten, doch war das System scheint's schon instabil, den zweiten Reset hat es wohl nicht mehr verkraftet.

Leider nimmt Linux solche Sachen wohl erheblich mehr mit wie Win: die sdb1 wird als Slaveplatte jetzt auch nicht mehr vom BIOS erkannt, was laut INet-Recherche auf einen Hardwareschaden hin deutet. Da dieses Problem aber erst nach den entsprechenden Linux-Crash auftrat, fürchte ich, da ist mindestens der MBR hinüber.

Habe leider keine Ahnung, wie ich jetzt an die Platte kommen soll, auf der sich schon ein paar Daten befinden und die jetzt auch von Acritox bzw. GParted nicht mehr erkannt wird. )c:

Für Tipps zum weiteren Vorgehen bin ich im Voraus schon SEHR dankbar!
Grüße,
Rainer
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Festplatte weg  BeitragVerfasst am: 06.04.2008, 20:10 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16275

Also Linux zerstört keine Festplatte, war wohl eine alte und jetzt ist se wohl kaputt. Kannst mit

install-mbr -p D /dev/sda

auf deine Win platte wieder nen standard bootloader drauftun bis du ne andere Platte hast. Ein reset hat die Platte nicht gekillt.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Rainer_G.
Titel:   BeitragVerfasst am: 06.04.2008, 21:30 Uhr



Anmeldung: 06. Apr 2008
Beiträge: 3

Hallo Kano, herzlichen Dank für die rasche Antwort!

Hätte mich auch gewundert, wenn das System die Platte gekillt hätte. Die ist zwar schon gut 2-3 Jahre alt, laut Win-Prüfprogrammen aber bis gestern fehlerfrei und voll funktionsfähig gewesen.

Die sda mit Win lieferte ab und an Fehlermeldungen und mit einem frisch installierten XP komme ich von dort aus nicht mehr ins WWW, weshalb ich ja u.a. den Act des neuen Systems auf mich nehmen wollte.

Wenn ich "install-mbr -p D /dev/sda" in die Konsole eingebe, kommt nur "bash: install-mbr: command not found" - na irgendwie und -wann wird's hoffentlich wieder klappen...?!

Ciao,
Rainer
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
ockham23
Titel:   BeitragVerfasst am: 06.04.2008, 22:34 Uhr



Anmeldung: 25. Mar 2005
Beiträge: 2108

Den Befehl musst du als root ausführen:
Code:
su
install-mbr -p D /dev/sda
Vielleicht hat die defekte Festplatte auch nur einen Wackelkontakt, oder das IDE- bzw. SATA-Kabel ist kaputt.

_________________
And I ain't got no worries 'cause I ain't in no hurry at all (Doobie Brothers, "Black Water").
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
mark_m_888
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.04.2008, 12:49 Uhr



Anmeldung: 13. Dez 2007
Beiträge: 138

Es gibt sowohl für Windows als auch für Linux Festplattendiagnoseprogramme.
Die meisten Platten speichern alle Fehler und wichtige Betriebsdaten, die mit diesen Programmen ausgelesen werden.
So kann man beispielsweise sehen welcher Fehler wie oft und wann aufgetreten ist, bei welchen Temperaturen die Platte betrieben wurde und wie viele Stunden sie auf den Buckel hat. Ebenso wie oft sie gestartet wurde.
Leider hab ich die Namen der Programme nicht im Kopf, google mal danach.
Wenn die platte keine Fehler hat ist vielleicht das Kabel, Mainboard, Netzteil oder sonstwas defekt. Persönlich habe ich mit Netzteilen besonders schlechte Erfahrungen gemacht Winken
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Rainer_G.
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.04.2008, 13:06 Uhr



Anmeldung: 06. Apr 2008
Beiträge: 3

Danke Ockham, auf das "su" hätte ich kommen sollen...

Aktueller Stand der Dinge: das BIOS erkannte heute die Platte wieder und meldete Error 17 bzw. MBR FA: _
Zumindest konnte ich mit der Live-CD "grub" retten bzw. neu installieren. Beim folgenden Reboot lief erst alles wie erhofft, bis im Verbose-Modus eine lange Liste von Fehlermeldungen kam, die u.a. "unable to read inode block" beinhalteten. Außerdem
INIT: cannot execute "/sbin/getty"
INIT: Id"6" (ebenso 2, 3, 4, 5) responding too fast: disabled for 5 minutes.
Danach das gleiche Spiel von vorn.
Ein "strg+alt+c" wurde beantwortet mit
INIT: cannot execute "/sbin/shutdown"
wonach ich den Reset-Knopf drückte.
Danach konnte das BIOS die Platte wieder nicht mehr erkennen!

Ich habe jetzt versucht, die Schritte, die heute Nacht noch zum Erfolg des erneuten Erkennens der HDD führten wieder nach zu vollziehen und werde im nächsten Schritt formatieren bzw. auf jeden Fall neu installieren.

Nach meinem Eindruck hat das abgestürzte System da irgendwelche Fragmente hinterlassen, die zu diesen ungewöhnlichen Hardwarereaktionen führen - vor der Formatierung mit ext3 wurden mir vor zwei Tagen jedenfalls keine physikalischen Schäden der Platte angezeigt. Und vielleicht hilft's irgendwann mal jemandem, der mit ähnlichen Problemen kämpft und diesen Thread ergooglet...

Nochmal vielen Dank und schöne Grüße,
Rainer
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
mark_m_888
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.04.2008, 16:37 Uhr



Anmeldung: 13. Dez 2007
Beiträge: 138

Noch mal der dringende Tipp die Festplatte zu überprüfen!!!
Immer schön systematisch arbeiten! Sonst kommt man in Teufels Küche!
Also entweder Windows irgendwie starten oder halt mit der Live CD nach den Festplattentools googeln.
Was soll es helfen die Platte zu reanimieren wenn sie nur noch ein Haufen Schrott ist?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.