23.07.2014, 16:46 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
joecool
Titel: 30 EUR Rechner mit Excalibur 64 Bit: Erfahrungsbericht  BeitragVerfasst am: 08.08.2009, 21:56 Uhr



Anmeldung: 02. Aug 2005
Beiträge: 77

Tipp für Leute, die auf der Suche nach einem preiswerten Arbeitsrechner sind: Habe mir bei epay für 30 EUR plus 10 EUR Versand einen gebrauchten Fujitsu-Esprimo E5600 gekauft, ohne Festplatte und Laufwerk, 512 MB Speicher, SIS 761 Grafik, vormals benutzt von der Bundesagentur für Arbeit.
Ich bin ziemlich begeistert von dem Ding, obwohl ich wg. dem AMD Sempron 3000+ 64bit eher skeptisch war. Habs mit ein paar Altteilen und einem DVD-Brenner komplettiert.
Das Teil ist schnell, und Kanotix 64 bit Excalibur läuft wunderbar und ohne jede Einschränkung "out of the box" darauf.
Natürlich ist die SIS- Grafik nur für 2D gut, aber für einen Arbeitsrechner reicht mir das erstmal.
Das Beste: Das Teil ist absolut leise! Steht vor mir auf dem Schreibtisch und ist kaum zu hören. Deshalb wohl auch gut als multi-media-PC geeignet.
Ist "small form factor", also paßt mein Moni gut oben drauf.
Eine Karte für den DVI-Ausgang steckt im PCI-e slot. Da geht natürlich auch was Besseres rein, aber nur low profile, wie auch in die anderen beiden pci- Erweiterunganschlüsse.
Im Vergleich mit meinem bisherigen Fujitsu-Siemens Scenic N300 mit 2,4 GHz P4 fühlt sich das Teil deutlich flüssiger an. Ein dualcore kann nachgerüstet werden (939er Sockel). Stromverbrauch soll 70W Ruheaufnahme sein. Qualität des Audiosignals ist gut, das analoge Video-Signal ebenso.
Der Anbieter bietet auch Geräte mit Festplatte und Laufwerk an, auch nicht sehr teuer.
Die Qualität ist jedenfalls überhaupt nicht vergleichbar mit 200 EUR Billigrechnern

Hoffe, das hilft jemandem.

- Jupp
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
ockham23
Titel: 30 EUR Rechner mit Excalibur 64 Bit: Erfahrungsbericht  BeitragVerfasst am: 08.08.2009, 22:09 Uhr



Anmeldung: 25. Mar 2005
Beiträge: 2100

War schon immer FSC-Fan. Schade, dass Siemens jetzt das Handtuch geworfen hat. Meine Hardware-Sammlung umfasst
- Lifebook S4546
- Lifebook S700
- Lifebook S6410
- sowie diverse Mainboards verbaut in verschiedenen Computern u.a. bei Verwandten (D1215, D1387, D1607, M2R-FVM)

Die Neupreise waren immer sehr hoch, aber Second Hand über Ebay hat man viel Freude an den Geräten. Smilie

FSC war Vorreiter in Sachen Lärmreduzierung, geringer Stromverbrauch und umweltfreundliche Herstellung. Genutzt hat es nichts, mit Hardware kann man einfach kein Geld mehr verdienen.

_________________
And I ain't got no worries 'cause I ain't in no hurry at all (Doobie Brothers, "Black Water").
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
TheOne
Titel: 30 EUR Rechner mit Excalibur 64 Bit: Erfahrungsbericht  BeitragVerfasst am: 08.08.2009, 22:26 Uhr



Anmeldung: 15. Mar 2008
Beiträge: 610

jupp kann über mein FSC Lifebook T4220 auch nicht meckern, hab es jetzt seit 2 Jahren und bisher keine Probleme

nur der offizielle Linux-Support hätte besser sein können, aber das gilt ja bis auf wenige Ausnahmen für fast alle Hersteller Winken

_________________
Lenovo ThinkPad X220 | Core i7-2640M 16GB | Hellfire 3.6
FSC Tablet T4220 | Core2 Duo T7250 2GHz 3GB | Intel GMA X3100 | Hellfire 3.6
Clevo M570U | Core2 T7200 2GHz 2GB | Geforce Go 7950gtx | Hellfire 3.2
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
joecool
Titel:   BeitragVerfasst am: 08.08.2009, 22:32 Uhr



Anmeldung: 02. Aug 2005
Beiträge: 77

Also bei Notebooks habe ich immer lieber alte Thinkpads genommen und verwende sie noch, unglaublich, was die wegstecken, leise, super-Tastaturen (zu Lenovo kann ich nichts sagen). Aber als Desktop-Rechner sind FSC m.E. besser, aus den von Dir beschriebenen Gründen. Ich hab noch einen alten Pentium Scenic mit 100 MHz im Keller, der ist 10 Jahre als Verwaltungsrechner in meiner alten Schule gelaufen, morgens an, nachmittags aus, 1x die Platte gewechselt, weil sie zu klein wurde. Lange nicht angeworfen - aber ich wette, der tuts noch wie am 1. Tag. Schade, dass sowas ausstirbt!
- Jupp
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
joecool
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.08.2009, 21:34 Uhr



Anmeldung: 02. Aug 2005
Beiträge: 77

Nochmal ein kleiner Nachtrag zu dem Esprimo: Hab ihm eine 1TB Platte gegönnt und 1GB Speicher dazu gesteckt. Das Kanotix64 rüberzuschieben war mit Kano's freundlicher Hilfe kein Problem, hat mir den Neuinstall erspart (wollte es behalten, wie es war, weil es so schön rund läuft). Aber das win2k drauf war nicht zu retten, inaccessible boot device. Also ein nlite xp drauf. Und alles neu installieren >1/2 Tag Arbeit. War mal wieder eine Lehrstunde zur Benutzerfreundlichkeit von Kanotix/ Linux.
PS: Hat jemand von Euch mit wine oder vmware eine Texterkennung ans Laufen gekriegt (vorzugsweise AbbyFineReader)? Ist das Einzige, wozu ich win noch brauche.
- Jupp
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.08.2009, 21:47 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16219

Nehm halt für solche Notfälle vbox, siehe:

!vbox
!more

im chat und denk dir lenny statt etch im ersten Befehl...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
joecool
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.08.2009, 21:13 Uhr



Anmeldung: 02. Aug 2005
Beiträge: 77

Dank der Anweisungen und Kano's Hilfe im chat hats wunderbar geklappt; win2k in einer virtuellen Maschine installiert, AbbyFineReader für die Texterkennung installiert, und einen shared folder zum Datenaustausch eingerichtet (das war für mich der dickste Brocken, weil ich keine Ahnung von Netzwerkordnern etc. habe), und alles geht, sogar in absolut brauchbarer Geschwindigkeit, Zugriff auf DVD und wlan und usb funktioniert - mehr win brauch ich nicht! Bin begeistet!
Kudos an den Meister!
- Jupp
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
oberwusel
Titel: Re: 30 EUR Rechner mit Excalibur 64 Bit: Erfahrungsbericht  BeitragVerfasst am: 18.09.2009, 18:33 Uhr



Anmeldung: 14. Sep 2008
Beiträge: 9

Hallo Jupp,

habe mir auch einen gebrauchten e5600 gekauft - mit 1 GB Ram. Das Teil läuft echt gut und sau leise. Also richtig was fürs Wohnzimmer.

Ich habe allerdings etwas Probleme mit der Grafikkarte. Bei meinem ist eine SiS 660 drin. Bei DVD Wiedergabe ist das Bild verschwommen. Bei manchen TV Sendern auch. Kann man da noh was machen. Grafiktreiber ???

Jürgen
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
joecool
Titel:   BeitragVerfasst am: 19.09.2009, 08:51 Uhr



Anmeldung: 02. Aug 2005
Beiträge: 77

Moin Jürgen,
mal scharf und mal verschwommen hab ich noch nicht erlebt, aber das heißt natürlich nichts. Der SiS-Grafiktreiber läuft bei mir in 2D problemlos, allerdings analog. Mit einem Samsung digital-TFT hatte ich Probleme wg. falscher Auflösung. Was meinst Du denn genau mit verschwommen? Du weißt sicher, dass normale TFTs nur eine Auflösung haben, bei der sie richtig scharf sind; gibt Deine Fernsehkarte vielleicht die falsche Auflösung raus? Und die Auto-Taste am Monitor hast Du bestimmt schon mal gedrückt? Als meine Kiste hier ankam, hing ein RAM-Riegel nur halb in der Fassung, auch mal checken, ob die Karten alle richtig drin sind. Dazu die beiden Entriegelungsknöpfe auf den Seiten reindrücken und kurz und ruckartig das Gehäuseoberteil gerade nach vorn ziehen und abheben. Ansonsten: auf Deinem Kanotix-Desktop ist ein Symbol für den direkten Zugang zum Chat, da hilft Dir Kano höchstpersönlich!
Viel Erfolg,
- Jupp
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
oberwusel
Titel:   BeitragVerfasst am: 29.09.2009, 06:52 Uhr



Anmeldung: 14. Sep 2008
Beiträge: 9

Moin Jupp
Danke für den Tipp mit ruckartigen ziehen des Oberteils. Ich habe es natürlich mit normalem ziehen probiert. Das war plaghaft.
Ich habe an dem E5600 einen Samsung TFT Fernseher dran. Bei meiner ersten Kanotixbox hat das alles geklappt. Das Bild war so groß wie der Fernseher. Bei dem E5600 habe ich den Fernseher über VGA Kabel verbunden . Das Teil hat noch eine DVI-D Dual Link 24+1 Karte drin. Ich habe kein solches DVI Kabel, sonst hätte ich mal den Fernseher damit angeschlossen. Kano hat gesagt, das SiS Mist ist. Ich sollt emir eine nadere Grafikkarte zulegen. Da in den E5600 nur low profile Karten gehen, überlege ich mir das noch. Beim streamen im Netz kriegen die Clients volle Bildgröße.
Jürgen
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
joecool
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.11.2009, 22:54 Uhr



Anmeldung: 02. Aug 2005
Beiträge: 77

Und noch ein Nachtrag: Hab seit einiger Zeit einen Hd-Sat-Receiver mit PVR-Funktion, also Aufnahme auf externe Festplatte, und zwar im .trp Format. Das Format spielt vlc und mplayer eigentlich problemlos ab, aber ich hatte mit Excalibur nur noch bunte kammartige Farbstreifen auf dem Schirm. Komisch war, dass unter vbox win2k/XP ein brauchbares Bild da war. Die Lösung war: unter /etc/X11/xorg.conf den Treiber von SIS auf vesa geändert. Das läuft definitiv nicht schlechter als vorher. Natürlich ohne 3D und so, aber flott und das Bild ist scharf. Mir reicht das. Und statt google Earth gibts ja auch flashearth.com.
& Grüße,
- Jupp
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.