21.04.2014, 15:55 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
stalin2000
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.03.2010, 10:02 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1602
Wohnort: Hamburg
Ist der Installer eigentlich inzwischen mit der Funktion - Installation auf USB-Stick ausgestattet? Dürfte ja mit diesem Script ein Leichtes sein, oder?

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.03.2010, 10:37 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16176

Wozu, gibt ein anderes Script für live mode. Das Umsortieren (hd map) sollte jetzt gehen mit nem neuen ISO (neuer als das offizielle) um hd0 auf das Stick device zu setzen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
seltenheit
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.04.2010, 02:10 Uhr



Anmeldung: 21. Aug 2007
Beiträge: 71
Wohnort: Aachen
hi freunde,

hab gemäß !usb im chat nen 8 gb-stick mit excalibur installiert. läuft.

ABER: das resizen mit gparted - wie oben beschrieben - geht nicht, weil gparted auf dem stick gar keine partition anzeigt. kann also auch keine verkleinern...

lösungen ?

_________________
Nur das Einfache setzt sich durch.
Und: Kaum macht man´s richtig - schon geht´s.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
seltenheit
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.04.2010, 02:12 Uhr



Anmeldung: 21. Aug 2007
Beiträge: 71
Wohnort: Aachen
nachtrag:

ziel ist, mehrere partitionen anzulegen, um die restl. ca. 7 gb zu nutzen. für home oder sonstige daten.

_________________
Nur das Einfache setzt sich durch.
Und: Kaum macht man´s richtig - schon geht´s.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
retabell
Titel:   BeitragVerfasst am: 23.04.2010, 14:17 Uhr



Anmeldung: 04. Sep 2006
Beiträge: 131

Zitat:
weil gparted auf dem stick gar keine partition anzeigt


Hab ich auch gehabt beim erstellen mit image-writer bzw. cp,
bei einem 4G USB Stick und bei einer 4G micro-sd

bei 2G Sticks hatte ich das noch nicht.


Es gibt ja noch ein Paar andere Scripte, (die man sich aber vorher anschauen sollte ),
damit konnte ich dieses Problem umgehen.

Gruss retabell
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
yasar
Titel: Re: Erstellung eines bootbaren USB-Mediums  BeitragVerfasst am: 25.08.2010, 09:59 Uhr



Anmeldung: 23. Feb 2006
Beiträge: 8

caillean hat folgendes geschrieben::

Um unter Linux ein bootbares USB-Medium zu erstellen wird folgendes Tool benötigt :

http://git.moblin.org/cgit.cgi/moblin-image-creator/plain/image-writer

um das Iso auf den Stick zu schreiben.



Vielleicht sollte man noch erwähnen, daß ein einfaches
Code:
dd if=XX.iso of=/dev/sdX
dieselbe Aufgabe erledigt, allerdings ohne die ganzen "lästigen" Sicherheitsabfragen. Im Skript sieht man daß es auch effektiv nur ein dd macht.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Re: Erstellung eines bootbaren USB-Mediums  BeitragVerfasst am: 25.08.2010, 10:30 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16176

Das ist so lästig, dass du dir bei nem Tippfehler sofort die Platte löschst, aber es stimmt es geht ohne Script. Nebenbei gehts ebenfalls mit cat, cp, buffer und allem was irgendwie ein file ausliest und anzeigt.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
yasar
Titel: Re: Erstellung eines bootbaren USB-Mediums  BeitragVerfasst am: 27.08.2010, 08:26 Uhr



Anmeldung: 23. Feb 2006
Beiträge: 8

Kano hat folgendes geschrieben::
Das ist so lästig, dass du dir bei nem Tippfehler sofort die Platte löschst, aber es stimmt es geht ohne Script. Nebenbei gehts ebenfalls mit cat, cp, buffer und allem was irgendwie ein file ausliest und anzeigt.


Deswegen habe ich ja auch lästig in Anführungszeichen gesetzt. Ich hatte mich halt nur gewundert, ob das script auch Bootsektoren, Bootloader oder Partitionierung anpaßt und dann beim Quellcodelesen festgestellt, daß nach vielen Sicherheitsabfragen ein einfaches dd ausgeführt wird.

yasar

PS: Danke für Deine tolle Arbeit.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.