27.11.2014, 11:53 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
stalin2000
Titel: Zwei grundsätzliche Anmerkungen zu Kanotx  BeitragVerfasst am: 14.12.2013, 17:41 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Hallo Ihr,

ich weiß, daß Verbesserungswünsche bei Kanotix nicht immer willkommen sind. Dennoch möchte ich hier zwei äußern, der mir am Herzen liegen:

1. FP-Verschlüsselung bei der Installation.

Dieses Feature ist ja nicht im Acritox-Installer enthalten und ich finde es ziemlich frickelig, das bei der Installation in der Konsole machen zu müssen. Gerade in Zeiten von Überwachungsstaat und Datenschutz halte ich dies für ein essentiell wichtiges Feature. Wenn es fehlt, fällt wohl eine größere Nutzergruppe als potentielle Kanotix-Nutzer weg.

2. Selbstverständlichkeiten

a) Beim Update von LibreOffice müssen Programmzuordnungen und Verknüpfungen von libreoffice4.1 auf libreoffice 4.2 geändert werden, dann auf 4.3 u.s.w. Das nervt und eine vernünftige Distribution sollte standardmäßig über eine /usr/bin/libreoffice ohne Versionsnummer verfügen.
b) IRC: Der Wust von Befehlen, die aus dem IRC bezogen werden können - etwa zur installation von Flash, Virtualbox u.s.w. sind alles andere als Nutzerfreundlich. Sowas sollte per Klick gehen.


Sonst ist und bleibt Kanotix halt ein "Frickelsystem" für Experten. Verzeiht meine Offenheit.

Viele Grüße
Christopher

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
jokobau
Titel: Zwei grundsätzliche Anmerkungen zu Kanotx  BeitragVerfasst am: 15.12.2013, 10:33 Uhr



Anmeldung: 08. Jul 2006
Beiträge: 941
Wohnort: Stuttgart
"Frickelsystem" ist quatsch. Kanotix mit KDE ist extrem benutzerfreundlich.
Ich habe für verschiedene Menschen Kanotix installiert. Die meisten davon hatten Null Ahnung von einem Linux. Bestenfalls Erfahrungen mit Ubuntu mit Gnom. Teilweise schaffen da manche noch mit Thorhammer andere sind aktuell auf Dragonfire, und alle sind hochzufrieden. Wenn ich zu denen komme und meine, wir müssten mal ein update machen, kommt auch prompt die Frage: Wieso?
Das Problem, das du ansprichst ist bei dir zwischen Konsole und Stuhl.
Da du selbst gerne frickelst.
Eine Verschlüsselung im Installer halte ich für wünschenswert.
Dennoch macht Verschlüsselung nur Sinn, wenn es den Nutzern bewusst ist, um was es sich dreht.
Wenn sie dann zwar eine Verschlüsselung haben, diese geöffnet und dann ihr Netzwerk gesteckt haben, ist sie grad so für'n Mops.
Deshalb ist es durchaus sinnvoll, dass ein "Experte" die Verschlüsselung macht, verbunden mit entsprechender Aufklärung.
Im übrigen - Das sicherste, was ich bisher gefunden habe ist:
https://www.privacy-cd.org/
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Zwei grundsätzliche Anmerkungen zu Kanotx  BeitragVerfasst am: 15.12.2013, 10:42 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16297

Verschlüsselung direkt im Installer ist bisserl umständlich, wenn DU es implementieren willst dann mach das. Für die Handvoll User gehts auch anders - es ist ja nicht so, dass es überhaupt nicht möglich wäre. Bis auf Debian Sid würde sich bei keiner Distribution Libre/Open Office automatisch updaten, neuerdings sind halt die Menüeintrage versioniert und die alte Version verschwindet immerhin nicht mehr - zudem updaten sich Pointreleases automatisch, das was du beschreibst ist nur bei Major Releases der Fall. Bei Vbox ist es identisch mit anderen Distributionen, das Zeug, was im normalen Repository ist, das ist immer veraltet (Debian Sid ohne freeze vielleicht nicht), neue Versionen auch mit Support für neue Kernel gibts nur von VirtualBox direkt. Mir ist keine andere Distribution bekannt, wo das automatisieren würde. Nebenbei ist im aktuellen Special iso Vbox gleich vorinstalliert.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.12.2013, 21:26 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Hallo Ihr,

hm, ich bin mir nicht sicher. Ein Flash-Update z.B. für Iceweasel ging mal irgendwie nur über den Befehl aus dem IRC.

Zum Thema Verschlüsselung: Ich glaube nicht, daß die Nutzergruppe so klein ist. Außerdem sollte man die Entwicklung zur Verschlüsselung aktiv mit vorantreiben. Ich kann das leider aber nicht programmieren, sonst tät ich es :/
Klar gibt es keine absolute Sicherheit, aber jeder Schritt in diese Richtung ist ein richtiger.

Ich denke, Kanotix ist in Bezug auf Komfort so im oberen Mittelfeld der Distributionen. Gegen Mint natürlich total umständlich, dafür stabiler und gegen Debian Stable viel komfortabler nach der Installation (bei Debian muß man irgendwie die sources.list nach der Installation erstmal editieren).

Allerdings weiß ich nicht so genau, wo der große Vorteil von Kanotix gegenüber Debian Stable liegt. Gut, Kanotix hat ein Paar Codecs / Treiber schon mitgeliefert und einen aktuelleren Kernel.
Aber für Nutzer, die sowieso nicht die aktuellste Software benötigen und totale Stabilität und Zuverlässigkeit wünschen, ist Debian vielleicht sogar besser geeignet - und hat halt auch standardmäßig Verschlüsselung bei der Installation.

Zur Vbox: Mir ist die Version total egal, hauptsache ich brauch mich nicht um updates zu kümmern. Am liebsten wäre es mir, wenn eine Version vorinstalliert wäre mit USB-Support etc. und ich die nie wieder updaten bräuchte. Wozu auch...

Am insgesamt überzeugendsten fand ich bisher übrigens unsere "Stable-Konkurrenz" SalineOS, das funzt echt out of the box und man wird bei der Installation auch nach Codecs, Lokalisierung u.s.w. gefragt und man braucht nur ja nein ja nein zu klicken und fertig. SalineOS hat aber leider standardmäßig XFCE als Oberfläche und verfügt leider auch nicht über eine Verschlüsselung bei der Installation.

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.12.2013, 22:13 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16297

Das ist inkorrekt, das Flash Script ist im Autostart, nur wenn das System NICHT aktualisiert wurde, dann aktualisiert sich Flash nicht automatisch, wenn es gebootet wird. Ich parse in dem Script die URL von der Adobe webseite, nur wenn sich diese ändert geht das Script nicht mehr. Also bei den LinuxTag iso images geht flash nicht out-of-the-box, bei den nightly schon. Das ist kein Fehler von mir.

Vbox hat usb 1 support immer vorinstalliert. usb 2 support gibts schon seit Jahren nur per extpack, was soll ich da machen? Ich darf das extpack nicht vorinstallieren.

Der Unterschied zu Debian Stable ist find ich schon grösser bei Desktop Systemen als du hier beschreibst. Alleine schon bei den von dir aufgeführten Apps. Willst du wirklich mit LibreOffice 3.5.4 und VirtualBox 4.1.18 mit Kernel 3.2 arbeiten, wenn du auch LibreOffice 4.1.3, VirtualBox 4.3.4 und Kernel 3.12 (ist wichtig für OSS Grafik, besonders wenn man !dpm bei Radeon nutzen will) haben kannst?

Verschlüsselung ist heute eine Funktion von vielen SSDs, wenn man ein HDD Passwort vergibt ist das meiner Meinung nach sogar sicherer. Evtl. sollte man einmal Secure Erase machen, dann ist auch das Standardpasswort mit der die SSD ausgeliefert wurde verworfen.

Zudem kann der Debian installer garantiert nicht die max Verschlüsselung anbieten, die du hier findest:

http://kanotix.com/files/fix/crypto/

Hier wird sogar der Kernel/Initrd noch verschlüsselt, die Angaben nach ersten Boot sind optional, haben den Nachteil, dass man das PW unverschlüsselt auf HD hat, Vorteil, man muss das PW nicht zweimal eingeben. Eine Initrd zu manipulieren, dass ein Passwort abgefangen wird is bei einer Evil Maid Attacke deutlich einfacher zu realisieren als wenn man da nicht zugreifen kann. Aber 100%ig Sicherheit existiert eh nicht. Übrigens hab ich schon von Datenverlust gehört, wenn der Debian Installer bestehende Verschlüsselte Partitionen weiterverwenden sollte - man kann per GUI einfach nicht alle Eventualitäten abdecken.

Zu den Codecs ist es heute ja wohl nur noch ein einziges Paket zum Abspielen von DVDs nötig bei standard Anwendungen. Ich weiss echt nicht, was du noch für welche willst. Dass ich sowas in Deutschland nicht drauftun kann sollte klar sein. Man könnte über MP3 Encoder nachdenken, die jetzt direkt im Debian Repository sind, libav-tools (nachfolger von ffmpeg) ist meines Wissens nicht eingeschränkt (aber nicht vorinstalliert).

Kannst ja mal ne Umfrage machen, wer Verschlüsselung wirklich einsetzt. Dass die Daten bei HD Fehlern noch schneller weg sind sollte klar sein, sobald der LUKS Container nicht zugreifbar ist kann man alles vergessen (sonst könntest evtl. noch was retten).
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Felis
Titel:   BeitragVerfasst am: 28.12.2013, 21:32 Uhr



Anmeldung: 18. Okt 2007
Beiträge: 396

stalin2000 hat folgendes geschrieben::
Allerdings weiß ich nicht so genau, wo der große Vorteil von Kanotix gegenüber Debian Stable liegt. Gut, Kanotix hat ein Paar Codecs / Treiber schon mitgeliefert und einen aktuelleren Kernel.
Aber für Nutzer, die sowieso nicht die aktuellste Software benötigen und totale Stabilität und Zuverlässigkeit wünschen, ist Debian vielleicht sogar besser geeignet

Also alleine, dass ich mein neues DF-LXDE um Mitternacht innerhalb von Minuten zuerst auf USB-Stick und dann auf der Platte hatte, ist mir Kanotix allemal wert!! Nicht jeder hat Zeit oder Lust stundenlang zu installieren.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.