26.10.2014, 01:38 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Siggi
Titel: VirtualBox oder VMware Player?  BeitragVerfasst am: 23.08.2013, 21:56 Uhr



Anmeldung: 23. Aug 2013
Beiträge: 6
Wohnort: Telfs, Tirol
Hallo miteinander.
Habe einige Linux Distries getestet.
Da ich jetzt bei Dragonfire KDE bleibe, Windows 7 oder 8 aber doch noch ab und zu brauche, möchte ich es in einer Virtual-Umgebung installieren.
Was ist besser und vor allem stabiler (VirtuaBox von Oracle oder VMware Player?
Ich brauch es für ein Ausschreibungsprogramm und ab und zu mal ein Spiel.
Ich brauch das ganze Dualboot Zeugsl nicht mehr.
Am Wochenende wird Dragonfire mit KDE installiert. Windows brauch ich erst im ca. 2 Wochen wieder.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: VirtualBox oder VMware Player?  BeitragVerfasst am: 24.08.2013, 05:10 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16275

Für Spiele kannst virtualisierung vergessen. VMware ist da etwas besser aber eigentlich nicht wirklich brauchbar. Ich verwende der einfachkeit halber Vbox, siehe !vbox und !extpack (das brauchst bei jedem Update) im IRC.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Siggi
Titel: VirtualBox oder VMware Player?  BeitragVerfasst am: 25.08.2013, 09:01 Uhr



Anmeldung: 23. Aug 2013
Beiträge: 6
Wohnort: Telfs, Tirol
Hi Kano.
Danke für die schnelle Antwort.
Dann werde ich Vbox installieren. Spiele sind für mich nicht so wichtig. Einen Flugsimulator gibt es ja auch für Linux.
Zur Not habe ich mir 100 GB auf der Festplatte noch freigelassen. Wenn das Ausschreibungsprogramm Zicken macht kann ich immer noch Windows installieren.
Dragonfire habe ich neu installiert. Bin damit ganz happy!!!

_________________
Liebe Grüsse aus Tirol
Siegmund Wolf
Kanotix Dragonfire 64-bit KDE; Windows 8.1;
Ubuntu 13.10 Unity.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: VirtualBox oder VMware Player?  BeitragVerfasst am: 25.08.2013, 09:32 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16275

Man kann ja auch Steam mit Linux verwenden. Hat man eine Nvidia Grafikkarte ab etwa GT 640 dann laufen auch Source Engine Spiele ganz passabel (ich würde zu ner GTX 650 Ti oder besser für Upgrades tendieren). Mit AMD Grafikkarten hat man auch mit neuestem 13.8 Beta 2 Treiber den ich gestern paketiert hab nur Probleme mit Source Engine. Falls du nicht die Special Version von Kanotix installiert hast guckst mal unter !steam im IRC. Manchmal löscht sich amarok, wenn man das Script als root startet, aber das kann man wieder nachinstallieren und das Script dann nochmal. Als user auch nochmal ausführen... Dota 2 + Team Fortress 2 sind kostenlos und kann man testen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Phoenix_1
Titel: VirtualBox oder VMware Player?  BeitragVerfasst am: 03.09.2013, 23:33 Uhr



Anmeldung: 03. Sep 2013
Beiträge: 5

Hallo Siggi,

kleine Ergänzung: VBox setzt Zusatzmodule zum Kernel, benötigt aber keine Hardware- Virtualisierung. VMware Player u.a. benötigen die Hardware- Virtualisierung, sonst laufen die nicht. Auf älteren Rechnern kann es dann (böse) Überraschungen geben.

Windows: am besten klappt eine VBox- Installation mit der Vollinstallations- DVD des WIN. Die Recovery- DVD können nicht installiert werden, lassen sich aber wohl in VI- Versionen umwandeln. Möglich sein soll auch, eine arbeitsfähige WIN- Installation in eine VBox- virtuelle Festplatte zu überführen. Wie genau, weiß ich als fast nicht- Winler nicht.

Viel Spaß

Phoenix

_________________
Linux- Bastler mit openSUSE 12.2 auf Hauptplatte, Mageia 2 auf USB- Platte 1 und openSUSE 12.3 auf USB- Platte 2 mit Bodhi- Starter. Stickinstallationen live, persistLive und fest in x Varianten.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: VirtualBox oder VMware Player?  BeitragVerfasst am: 04.09.2013, 01:02 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16275

Also ne bestehende Install zu verwenden geht wohl in den wenigsten fällen. Ich hab es zwar schon mal gemacht bei XP mit nem profil sogar eine Partition native und virtualisiert (hab denk ich kvm verwendet) zu starten, aber ist ja wohl eher eine theoretische Variante, die man eher nicht machen sollte.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Phoenix_1
Titel: Re: VirtualBox oder VMware Player?  BeitragVerfasst am: 04.09.2013, 18:53 Uhr



Anmeldung: 03. Sep 2013
Beiträge: 5

Kano hat folgendes geschrieben::
Also ne bestehende Install zu verwenden geht wohl in den wenigsten fällen. Ich hab es zwar schon mal gemacht bei XP mit nem profil sogar eine Partition native und virtualisiert (hab denk ich kvm verwendet) zu starten, aber ist ja wohl eher eine theoretische Variante, die man eher nicht machen sollte.


Hallo Kano,

WIN ist nicht mein Alltagsgeschäft. Aus vielerlei Versuchen und Recherchen bezüglich VirtualBox weiß ich nur, das sowas funktionieren könnte. Durchaus möglich ist aber, daß man die vorhandene Installation erst in ein Iso kopieren muß, dieses dann evtl. auf DL- DVD brennen muß und dann als Installationsmedium für die VBox verwenden kann. Ich selbst hatte vor Jahren über Umwege eine Vollinstallations- DVD von WIN2K beschafft; auf dem Niveau bin ich noch immer...

Allerdings hatte ich versucht, aus der zunächst beschafften Recovery- DVD eine Vollinstallations- DVD zu bauen; nur hätte ich dazu ein XP benötigt, hatte von früher her aber nur WIN98II. Also ging da ohne die VI- Version des WIN2K nichts. Im Netz gibt es viele Tipps für sowas; nur die richtigen Suchbegriffe zu finden ist kriminell.

Hallo Siggi,

falls Du noch Interesse am Thema hast: das VirtualBox- Forum kann bei der Spezialität sicher helfen (weil das sowohl bei Linux als auch bei WIN Ahnung hat), aber da brauchst Du einen Oracle- Account.

Viel Erfolg

Phoenix

_________________
Linux- Bastler mit openSUSE 12.2 auf Hauptplatte, Mageia 2 auf USB- Platte 1 und openSUSE 12.3 auf USB- Platte 2 mit Bodhi- Starter. Stickinstallationen live, persistLive und fest in x Varianten.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Siggi
Titel: Re: VirtualBox oder VMware Player?  BeitragVerfasst am: 15.09.2013, 20:30 Uhr



Anmeldung: 23. Aug 2013
Beiträge: 6
Wohnort: Telfs, Tirol
Hi Kano und Phoenix_1

Danke euch für die Hilfe.
Ich war jetzt 2 1/2 Wochen im Hochgebirge ohne Handy und PC (herrliche Ruhe) da kein Strom greifbar war.
Hab mir doch ein Dualboot System mit Windows 8 und Kanotix erstellt. 2 Programme die ich unbedingt brauche haben in der VirtualBox kleine Zicken gemacht die nicht zu beheben waren.
Werde mich aber interessehalber mit der VirtualBox näher befassen.
Nochmals vielen Dank.
Beim nächsten Problem melde ich mich wieder.

_________________
Liebe Grüsse aus Tirol
Siegmund Wolf
Kanotix Dragonfire 64-bit KDE; Windows 8.1;
Ubuntu 13.10 Unity.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.