21.10.2014, 00:13 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Mails des Webmailers Hotmail via Pop3 empfangen


Mittlerweile Stand märz09 wird auch ein direkter pop3 Zugang mit ssl angeboten oder vorbereitet.
pop3.live.com

z.B Eintrag in .fetchmailrc

poll pop3.live.com with proto POP3
user 'user@hotmail.de' there with password 'passwort' is 'localuser' here ssl





Was unterhalb folgt ist alt, oder veraltet oder für ältere Installationen



Dieser Artikel beschreibt, wie Mails des Webmailers Hotmail via Pop3 empfangen werden können.

1. Programm installieren


apt-get install hotwayd


2. Konfiguration


Editiere die Datei /etc/inetd.conf und füge folgende Zeile hinzu:

pop3 stream tcp nowait root /usr/sbin/tcpd hotwayd

Hinweis: Leerzeichen verwenden, keine Tabs!

Alternative: Wenn hotwayd auf einem anderen Port lauschen soll, an Stelle der obigen Zeile folgende Zeile hinzufügen:

hotwayd stream tcp nowait root /usr/sbin/tcpd hotwayd

Stelle sicher, dass folgende Zeile in der Datei /ect/services vermerkt ist:

pop3 110/tcp


Alternative:
Wenn hotwayd auf einem anderen Port lauschen soll (s.o.), folgenden Eintrag in der /etc/services ergänzen:

hotwayd nnnn/tcp

Für nnnn den gewünschten Port eintragen.

Eventuell laufenden inetd beenden:


killall -HUP inetd

Sollte das System kein Feedback über laufende inetd-Prozesse geben, muss sichergestellt werden, dass inetd beim Systemstart geladen wird.

Sicherheitseinstellungen anpassen

Damit die Verbindung zum pop3-Server nicht blockiert wird, muss in der Datei /etc/hosts.allow folgende Zeile ergänzt werden:

hotwayd : 127.0.0.1


pop3-Server testen


telnet 127.0.0.1 110

An Stelle des Ports 110 ggf. den Port eingeben, der in der /etc/services alternativ eingetragen wurde. Anwortet der pop3?-Server (Beispielantwort ergänzen), ist alles in Ordnung. Wenn nicht, bitte die oben beschriebene Konfiguration überprüfen.

Ein weiterer Test funktioniert so:

netstat -lp

In der Spalte Local Address sollte nun entweder :pop3? oder :port_numer ausgegeben werden, letzteres für den Fall, dass in der /etc/services ein abweichender Port definiert wurde. Der Programmname sollte als xxxx/inetd ausgegeben werden. Scheitert das, ist inetd noch nicht korrekt konfiguriert.

Mail-Programm konfigurieren

Ein neues Konto einrichten, Adresse des Pop3?-Servers wie folgt eingeben: 127.0.0.1 oder localhost.localdomain oder Name des Rechners im LAN.

Ggf. eine abweichende Port-Nummer (entsprechend der Konfiguration in der /etc/services) eintragen.

Der Username muss als vollständige E-Mail-Adresse eingegeben werden (hotmailuser@hotmail.com), das Passwort entspricht dem, das auch für den Webmailer verwendet wird.

Fertig! Viel Spaß mit dem neu installierten pop3-HTTPMail-Gateway!

Links: http://sourceforge.net/projects/hotwayd/


zurück
XML Revisions of $tag
Seiten-History :: Letzter Editor : retabell :: Eigentümer : pit ::
Powered by pnWikka 1.0
 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.