31.10.2014, 15:38 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Einsatz in einem Internetcafe als Surfterminal


Was muss überhaupt geändert werden und warum?


Die Computer in dem IC (Internetcafe) sollen direkt von CD booten. Eine Möglichkeit wäre, die Konfigurationsdaten von einer Floppy einzulesen, aber dann müsste beim Grub die Floppyconfig von Hand aktiviert werden und eine Diskette benutzt werden.
Nicht zufriedenstellend

Deshalb habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, die Konfigurationen mit auf die CD zu bringen, aber ein "echtes" Remastering war mir zu aufwendig. Die Lösung die ich gefunden habe sieht so aus, dass auf die CD einige Scripte mit draufkommen, die nach dem Bootvorgang von CD einige Änderungen machen. Programme starten, Links anlegen oder löschen, etc. Dadurch kann ich nach dem Boot nahezu beliebige Änderungen an dem System durchführen, ohne das KNOPPIX-Image anfassen zu müssen.

Die folgenden Änderungen habe ich eingebaut:
  • Definition eines festen Netzwerkdruckers (CUPS)
  • Entfernen von Startmenü, Desktop-Links, etc.
  • Automatischer und Wiederkehrender Start von Firefox. Wird das Programm beendet, startet es nach wenigen Sekunden erneut, wobei vorher die gespeicherten Daten (Formulare etc.) gelöscht werden.
  • Demovideo als Startseite, dass die Bedienung zeigt

Wie habe ich das gemacht?


Die folgenden Schritte sind nötig:
  • Kopieren des KNOPPIX-Verzeichnisses von der CD in eine lauffähige Kanotix-HD-Installation, z.B. nach /data/cdcopy/KNOPPIX, davon wird später das Image (KNOPPIX) gelesen, der komplette Name incl. Pfad wäre: /data/cdcopy/KNOPPIX/KNOPPIX. Das erste KNOPPIX ist ein Verzeichnis, das 2. die Image-Datei!
  • Erstellen einer Konfig-Diskette, erstmal das Kanotix von CD booten und alles so einstellen, wie es später sein soll. Desktop, Links, Drucker, etc. Besonderes Augenmerk bekommt der Link zum Beenden des Firefox (Script: /cdrom/KNOPPIX/killff.sh), da das Script zu diesem Zeitpunkt noch nicht existiert. Das hindert uns jedoch nicht am Anlegen des Links. Die Startseite, Links etc. vom Firefox wie gewünscht anpassen, wobei die neue Startdatei welcome.htm unter /cdrom/KNOPPIX/welcome.htm zu finden sein soll.
  • Dann saveconfig ausführen und den ganzen Kram auf eine Diskette sichern.
  • Netzwerk- und X-Config hab ich weggelassen, da die Automatik da bessere Dienste leistet als ein Festlegen.
  • Sinnvollerweise ist im Netz des Internetcafes ein Router mit Firewall und DHCP-Unterstützung.
  • Der Drucker sollte optimalerweise einen eigenen Printserver haben, damit nicht ein Rechner (Printserver) anders ist, als andere.
  • Kopieren der Dateien von der saveconfig-Diskette nach /data/cdcopy/KNOPPIX, ebenso unsere neue Start-Webseite welcome.htm und davon benötigte Teile (welcome.swf).
welcome.htm:
 <html>
<head>
<title></title>
</head>
<body bgcolor="#FFFFFF" text="#000000"><center>
<param name=movie value="welcome.swf">
<param name=play VALUE=true>
<param name=loop VALUE=true>
<param name=quality value=low>
<embed src="welcome.swf" quality=low pluginspage="http://www.macromedia.com/shockwave/download/index.cgi?P1_Prod_Version=ShockwaveFlash" type="application/x-shockwave-flash" width="639" height="479">
</embed>
<center>
</body>
</html> 

  • Besorgen des Boot-Images http://www.kanotix.com/files/fix/boot-2005-01.img, anschliessend die Datei in /data/cdcopy/KNOPPIX kopieren. Eventuell muss man ein anderes Image auswählen, das sich auch unter http://www.kanotix.com/files/fix befindet.
  • Anpassen der Boot-Optionen (GRUB), dazu erstmal das boot.img mounten, in der /etc/fstab mit
    /data/cdcopy/KNOPPIX/boot.img /data/boot vfat loop 0 0
    , dann in der /data/boot/boot/grub/menu.lst:
    default 0
    timeout 0
    color cyan/blue white/blue
    foreground EE0000
    background 400000
    #splashimage (fd0)/boot/grub/kanotix.xpm.gz
    #gfxmenu (fd0)/boot/grub/message
    setkey y z
    setkey z y
    setkey Y Z
    setkey Z Y
    setkey equal parenright
    setkey parenright parenleft
    setkey parenleft asterisk
    setkey doublequote at
    setkey plus bracketright
    setkey minus slash
    setkey slash ampersand
    setkey ampersand percent
    setkey percent caret
    setkey underscore question
    setkey question underscore
    setkey semicolon less
    setkey less numbersign
    setkey numbersign backslash
    setkey colon greater
    setkey greater bar
    setkey asterisk braceright

    title  ACPI on - DMA on - Deutsch
    kernel (fd0)/vmlinuz ramdisk_size=100000 init=/etc/init lang=de vga=791 nomce quiet nousb noeject noprompt noacpi noapm
    initrd (fd0)/miniroot.gz 
    alles so einstellen wie gewünscht.
  • index.html für Konqueror-Autostart muss unter /data/cdcopy abgelegt werden. Wir werden später den Konqueror automatisch abschiessen, aber eine Fehlermeldung muss ja nicht sein.
  • Unser eigenes Script einbauen, dazu passen wir die Datei /data/cdcopy/KNOPPIX/knoppix.sh an:
    #!/bin/sh
    [ "`id -u`" = "0" ] || { echo "You need root privileges to modify the system!" >&2 ; exit 1; }
    
    [ -d "$1" ] && CONFIGS="$1/configs.tbz"
    [ -f "$CONFIGS" ] || CONFIGS="/cdrom/KNOPPIX/configs.tbz"
    [ -f "$CONFIGS" ] || CONFIGS="/mnt/floppy/configs.tbz"
    if [ -f "$CONFIGS" ]; then
    echo "Extracting config archive $CONFIGS..."
    tar -jpPtf "$CONFIGS" | while read i; do rm -f "$i"; done
    tar -jpPxf "$CONFIGS" ; chown -R knoppix.knoppix /home/knoppix
    fi
    echo "Starting daemons..."
    for i in  cupsys; do [ -x /etc/init.d/$i ] && /etc/init.d/$i start; done
    indem wir den folgenden Teil hinten dran hängen (auch ein eigenes Script wäre natürlich hier aufrufbar... dieser Aufruf geschieht VOR dem KDE-Start):
    # temp. ordner anlegen
    mkdir /home/knoppix/lua
    
    # eigenes script in autostart kopieren, wird ausgeführt, wenn kde gestartet wurde
    cp /cdrom/KNOPPIX/spezial.sh /home/knoppix/.kde/Autostart
    
    # programm zum beenden von firefox kopieren
    cp /cdrom/KNOPPIX/killff.sh /home/knoppix
    
    # die gewünschten desktop-links (wurden bereits dort angelegt) in temp. verz. kopieren
    # die links aus unserer saveconfig sind jetzt in dem Desktop-Ordner, die automatischen
    # links für laufwerke etc. nicht, daher sichern wir unsere links JETZT
    cp /home/knoppix/Desktop/* /home/knoppix/linktmp
    
    # info zur kontrolle eim booten anzeigen
    echo UNSERE-SPEZIAL-Version 1.0 
    Achtung! Wenn die Daten von der Diskette anschliessend wg. Aktualisierungen noch einmal in das Verzeichnis /data/cdcopy/KNOPPIX kopiert werden, die knoppix.sh vorher sichern oder besser noch beim kopieren auslassen!

  • Eigenes Script bereitstellen, wenn wir das Script automatisch starten wollen, muss es natürlich auch da sein. Wir legen das folgende Script daher unter /date/cdcopy/KNOPPIX ab:
    #!/bin/sh
    # desktop aufräumen
    # denn mitlerweile wurden etliche links automatisch dort angelegt
    rm -f /home/knoppix/Desktop/*
    
    # die eigenen links wieder herholen
    cp /home/knoppix/linktmp/* /home/knoppix/Desktop
    
    sleep 10
    # konqueror abschiessen
    set -- `ps aux | grep "kdeinit: konqueror"`
    kpid=`expr $2`
    kill -9 $kpid
    
    # firefox im dauerlauf mit anschliessendem cleanup nachdem letzte
    # instanz beendet wurde
    while true
    do
      firefox
      rm /home/knoppix/.mozilla/firefox/evc3to3e.default/formhistory.dat
      rm /home/knoppix/.mozilla/firefox/evc3to3e.default/downloads.rdf
      rm /home/knoppix/.mozilla/firefox/evc3to3e.default/history.dat
      rm /home/knoppix/.mozilla/firefox/evc3to3e.default/cookies.txt
      rm /home/knoppix/.mozilla/firefox/evc3to3e.default/Cache/*
    done
    exit 0 
  • Neues ISO erstellen, dazu habe ich von Kano ein kleines Script bekommen:
    #!/bin/bash
    
    # Master Verzeichnis
    DEST=/data/cdcopy
    
    # TARGET ISO
    TARGET=KANOTIX-BUG-HUNTER-X-2004-SPEZIAL-VERSION-1.0.iso
    
    mkfinal(){
    # Alternate boot record
    #       -eltorito-alt-boot \
    #       -b KNOPPIX/boot-en.img -c KNOPPIX/boot.cat \
    mkisofs -pad -l -r -J -v \
            -sort /tmp/knoppix.sort \
            -V 'KANOTIX' -A 'KANOTIX LIVE LINUX CD' \
            -P "KANOTIX.DE" \
            -p "kanotix.de" \
            -b KNOPPIX/boot.img -c KNOPPIX/boot.cat \
            -m "$DEST"/KNOPPIX/boot-\*.img \
            -hide-rr-moved \
            -o "$TARGET" "$DEST"
    }
    
    rm -f /tmp/knoppix.sort
    echo "$DEST/KNOPPIX/boot.cat 100003"    >/tmp/knoppix.sort
    echo "$DEST/KNOPPIX/boot.img 100002"   >>/tmp/knoppix.sort
    echo "$DEST/KNOPPIX/KNOPPIX 100001"    >>/tmp/knoppix.sort
    echo "$DEST/Demos/Audio/*.mp3 -100000" >>/tmp/knoppix.sort
    echo "$DEST/Demos/Audio/*.ogg -100000" >>/tmp/knoppix.sort
    echo -n "Checksumming..."
    ( cd "$DEST" ; rm -f KNOPPIX/md5sums; find . -type f -not \( -name \*md5sums\* -o -name \*.cat -o -name boot-\*.img \) | sed 's|^\./||' | sort | while read name; do md5sum -b "$name"; done > "$DEST/KNOPPIX/md5sums" )
    echo done.
    # ISO erzeugen
    mkfinal "$DEST"
    
    # Aufräumen
    rm -f /tmp/knoppix.sort
    
    # Checksummen erzeugen
    md5sum -b "$TARGET" > "$TARGET".md5 
  • Los gehts, das ISO auf CD-brennen oder in einer VM-Ware als CD-ROM angeben und testen.

Verwandte Themen und Suchbegriffe: Surfterminal, Kioskmode

Viel Spass! :-)
XML Revisions of $tag
Seiten-History :: Letzter Editor : gc-admin :: Eigentümer : LaLuenne ::
Powered by pnWikka 1.0
 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.