23.11.2014, 09:51 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
der_bud
Titel: Excalibur-Live KDE4 auf Thinkpad T42 - Test  BeitragVerfasst am: 18.05.2009, 10:19 Uhr



Anmeldung: 03. Jan 2007
Beiträge: 22

Hier gibts ja schon mehrere Posts zum Thema "erste Erfahrungen mit...", ich möchte meine Erkenntnisse aus der Sicht eines Non-Profs auf etwas äterer Notebook-Hardware dranhängen.

1.) Getestet Excalibur-32bit-KDE4, die kde4-32.iso auf 1GB-USBstick kopiert (bei angestecktem, aber nicht gemounteten Stick mit "cp binary32.iso /dev/sdb"

2.) System: Thinkpad T42 / 40GB HD / Pentium-M 1700MHz / Ram 1x512MB + 1x1024MB
infobash -v3 hat folgendes geschrieben::

Host/Kernel/OS "Kanotix" running Linux 2.6.28-13-generic i686 [ Kanotix Excalibur 20090506-18:42 ]
CPU Info Intel Pentium M 2048 KB cache flags( sse sse2 ) clocked at [ 1700.000 MHz ]
Videocard ATI RV350 [Mobility Radeon 9600 M10] X.Org 1.4.2 [ 1024x768 ]
Network cards Intel PRO/Wireless 2200BG [Calexico2] Network Connection
Intel 82540EP Gigabit Ethernet Controller (Mobile), at port: 8000
Processes 128 | Uptime 1day | Memory 323.7/1507.5MB | HDD ATA HTS541040G9AT00,USB2.0 FlashDisk Size 41GB (24%used) | GLX Renderer Mesa DRI R300 20060815 AGP 1x x86/MMX/SSE2 TCL | GLX Version 1.3 Mesa 7.0.4 | Client Shell | Infobash v2.67.1


3.) Start von Stick problemlos. Mit Stoppuhr von Grub bis erster KDM-Grafik 21s, dann noch mal 33s bis zum funktionierenden Desktop.

4.) Synaptics Touchpad: Maustasten unterhalb Pad sowie Tapbutton (=kurzer tip auf Gleitfläche) gehen auf Anhieb, Tasten oberhalb des Pads reagieren erst nach etwa 30s uptime (?), Ministick geht, scrollen am rechten Padrand geht.

5.) Bluetooth erkannt, nutze ich aber nie. In Konsole abgeschaltet mit "echo disable > /proc/acpi/ibm/bluetooth". Läßt sich das bei evtl HD-Installation später mal automatisieren/autostarten?

6.) Online gehen: Typischer Anfängerfehler bei wicd? Mein AP wurde angezeigt (Fritz!Box), aber ich habe zuerst echt nicht gefunden wo ich das Kennwort für die gesicherte Verbindung eingeben muss. Verlegen Googlen zeigte Bilder von Konfigurationsfenstern, die bei mir nicht da waren. Aha-Effekt: vorm Namen des AP klitzekleiner hellgrauer Pfeil, der öffnet Einstellungen. Nächste Schwierigkeit: musste von WPA 1/2 Passphrase auf Preshared Key umstellen. Von da an lief WLan (Intel BG2200) problemlos.

7.) Standby: Deckel schließen = Lappi in Ruhemodus, WLan aus. Nach öffnen System schnell wieder da, WLan neuverbinden klappt auf Anhieb (in m$winxp funktioniert das Beziehen der IP via DHCP an dieser Stelle nie). Thinkpad-Tastenkombi Fn+F4 für Suspend-to-Ram geht genauso. To-Disk im Livemodus nicht getestet.

8.) Apropos Energieverwaltung. Batteriesymbol neben Systemuhr gibt bei Linksklick und "Mehr..." eine Fehlermeldung von Powerdevil, dass noch ein anderer Energieverwaltungsdienst gestartet ist. Richtig: links daneben ist auch Symbol von Kpowersave, dies lässt sich konfigurieren. Dynamische CPU-Frequenz funktioniert.

9.) Auf meiner schwächlichen GraKa (builtin ATI Radeon mobility) sind Desktop-Effekte per default deaktiviert, wohl besser so. Habe die Effekte allerdings in den Systemeinstellungen auch nicht aktiviert bekommen... wird später evtl bei HD-Install noch mal versucht.

10.) Schriftarten sind teilweise sehr unterschiedlich, z.b. Iceweasel + Kaffeine haben andere (größere) Schrift als Dolphin + Konqueror. Typisch für GTK-Progs unter KDE? Lässt sich das auf einfache Art im Livemodus vereinheitlichen?

11.) Bei einigen Programmen fällt deutsch/englisch-Mix in Menüs auf, z.B. bei Amarok, K3b (obwohl -l18n vorhanden). Kpdf komplett englisch. Naja, eher unkritische KDE4-Baustelle.

12.) Von NT-Partition *.xls-Datei in Openoffice Calc geöffnet (Ooo 2.4.1), Formeln und Diagramme in Ordnung, drucken als Pdf getestet und geht.

13.) K3b startet, erkennt Laufwerk, kopiert eingelegte CD als *.iso auf HD. Brennen ging auch: im Livemodus ffmpeg und vcdimager mit apt geholt, per Konsole vorhandenes Xvid mit "ffmpeg -i mein.avi -target pal-vcd mein.mpg“ konvertiert, mit K3b als VCD gebrannt, läuft auf standalone DVD-Player.

14.) Sound war da, nachdem am Thinkpad einmal die Multimedia-Sondertaste "lauter" (Lautsprechersymbol+Pfeil-up) gedrückt wurde, keine weiteren Einstellungen in kmix nötig. (Onboard Intel 82801)

15.) Smplayer, Kaffeine, Amarok spielen mp3s von eingelegter CD ab, ebenso AudioCD und Video von VCD. CD musste dazu erst einmal via Geräteüberwachungs-Gadget in Dolphin geöffnet werden (kein automount?)

16.) Komisches Verhalten: ich öffne in Dolphin Ordner mit mehreren mp3. Rechtsklick > Öffnen mit > Enqueue in SMplayer. Der File wird abgespielt. Währenddessen auf zweite Datei Rechtsklick > Öffnen mit > Enqueue in SMplayer: ich erwarte eigentlich das die Datei in Playlist angehängt wird, das bedeutet doch "enqueue"? Stattdessen öffnet sich zweite Smplayer-Instanz und beide Stücke werden gleichzeitig abgespielt. Damit kriegt man irre Partyeffekte hin Cool .

17.) Ungewohnt in KDE4 (kein Kanotix-Fehler): öffnet man mit Einmalklick z.b. Geräteüberwachung und macht dann einen Klick aufs K-Menü, passiert nichts. Erst zweiter Klick auf Geräteüberwachung schließt dies Gadget wieder und K-Menü lässt sich öffnen. Umgekehrt genauso, also Menü schließt sich nicht wenn man nach dessen öffnen irgendwo auf Desktophintergrund klickt, sondern nur wenn man entweder ein Programm aus Menü startet oder K-Button ein zweites mal klickt. Weiß jemand ob sich so was wie Autohide einstellen lässt?

18.) Umständlicher Dolphin: In "Orte" werden Labels vorhandener Partitionen angezeigt, lassen sich aber als User nicht öffnen/einbinden. Linksklick gibt "org.freedesktop.Hal.Device.Volume.PermissionDenied: Refusing to mount device /dev/sda1 for uid=1000”. Mit Rechtsklick lässt sich das nur ausblenden (sehr mageres Kontextmenü, mehr Optionen in KDE 4.9? Winken )

    Hier Beispielhaft mein Trial&Error-Vorgehen, Label der Win-Partition ist NTSYS:
    - Zunächst mit mkdir /media/NTSYS angelegt, dann in Rootkonsole "mount /dev/disk/by-label/NTSYS /media/NTSYS/" gibt keinen Fehleroutput und zeigt danach in Dolpin kleines Symbol für Eingebunden, aber: Inhalte werden nicht angezeigt.
    - Danach (vorher umount) in Konsole "sudo mount -t ntfs /dev/sda1 /media/NTSYS" auch keine Fehlermeldung, in Dolphin wird Inhalt von /media/NTSYS wieder nicht angezeigt, auch nicht Konqueror, aber im Terminal mit ls und im MC.
    - GELÖST: In Rootkonsole "mount /dev/disk/by-label/NTSYS /media/NTSYS/ -o defaults,uid=1000,gid=1000" klappt, das heißt bei ntfs müssen natürlich die Optionen für Zugriff durch User mit angegeben werden. Das wusstet ihr natürlich alle, nur ich vergesse ständig Mountoptionen Verlegen .



Alles in allem bin ich begeistert, problemlose und gut nutzbare Live-Distribution auf meinem Thinkpad. Kleinere Hakeleien ließen sich bestimmt bei HD-Installation wegkonfigurieren. Ich vermute, bei der KDE3-Version treten einige kleinere Problemchen gar nicht erst auf (kein KDE4-Bashing hier). Jetzt steht als nächstes Test auf älterem PC an...

Gruß, der_bud

_________________
Du lachst? Wieso lachst du? Das ist doch oft so, Leute lachen erst und dann sind sie tot.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Excalibur-Live KDE4 auf Thinkpad T42 - Test  BeitragVerfasst am: 18.05.2009, 12:09 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16295

Wenn kde gegen policykit gelinkt wäre, dann könnte man auch im live mode ohne fstab die partitionen anklicken, ne cd hatte aber niemals automount, auch mit kde 3 nicht. Angeblich soll kde 4.3 policykit unterstützen, aber obs dann auch geht ist ne andere frage (wie es prinzipell funktionieren soll sieht man bei U). kde 3+4 i18n pakete schliessen sich gegenseitig aus, also solltest besser englisch können, wenn du das aktuell nutzen willst. Möglicherweise würde policykit-gnome auch mit lenny gehen, müsst man aber auf GNOME als gui umsteigen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
der_bud
Titel: Excalibur-Live KDE4 auf Thinkpad T42 - Test  BeitragVerfasst am: 18.05.2009, 13:15 Uhr



Anmeldung: 03. Jan 2007
Beiträge: 22

Ichsachmaso: es sind ja nicht wirkliche schwerwiegende Probleme, die ich oben gewälzt habe. Eher, was mir als Normalverbraucher beim "rumspielen" mit der Live am Wochenende so aufgefallen ist. Ich habe daher auch nirgends gecheckt ob und was in früheren Ausgaben / anderen LivCDs anders war. Auch habe ich keine größeren Konfigurationsänderungen oder Fixes probiert, das wäre dann einer HD-Install vorbehalten. *)

Die Spachgeschichte war auch das eher lustige Phänomen einer ziemlichen deunglish-Mischung innerhalb von Untermenüs von z.B. K3b und anderen, grundsätzlich ist englisch nicht das Problem.

Und eins ist mir ja auch klar: in Lenny ist nun mal KDE3.5, KDE4 ist ja gerade erst in Sid angekommen. Wenn mir also mein Distributor (Kano) dankenswerterweise trotzdem die Möglichkeit gibt, mir sein Lenny mit KDE4 anzugucken, dann muß ich halt mal mit kleineren Häkchen rechnen. Dazu ist eben eine LiveCD auch gut, und die läuft, wie schon gesagt, auffallend zufriedenstellend.


*) Apropos HD-Installation: gibt es sowas wie Übersicht, was für "fix-xyz" es derzeit gibt und nach HD-Install sinnvollerweise auszuführen sind?

Gruß, der_bud

_________________
Du lachst? Wieso lachst du? Das ist doch oft so, Leute lachen erst und dann sind sie tot.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Excalibur-Live KDE4 auf Thinkpad T42 - Test  BeitragVerfasst am: 18.05.2009, 13:53 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16295

Normalerweise ist kein fix script nötig. Man kann wenn man will die timezone und so kontrollieren, siehe !conf im chat. Aber ist nicht zwingend.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.