21.10.2014, 06:22 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
jonOfTre
Titel:   BeitragVerfasst am: 27.01.2011, 22:08 Uhr



Anmeldung: 14. Apr 2005
Beiträge: 88

Hallo dieres,

ich hatte damals die SSD ähnlich eingerichtet, entscheidend könnte die Teilbarkeit durch 512 sein.

Hier die ermittelten Daten von Palimpset zum Vergleich.

Gruß,
jonOfTre



IntelSSSDSA2.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  86.16 KB
 Angeschaut:  15781 mal

IntelSSSDSA2.png



_________________
Dragonfire 64bit mit Kernel 3.8.0rc6 auf i7-3770/P8Z77-VLX
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel:   BeitragVerfasst am: 27.01.2011, 23:31 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Wieso hat meine Agility2 eigentlich eine so zackige kurve und Eure kurven sind so gerade?

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
jonOfTre
Titel: Alignment ?  BeitragVerfasst am: 28.01.2011, 06:19 Uhr



Anmeldung: 14. Apr 2005
Beiträge: 88

Hallo Stalin2000,

Hast Du denn das Alignment für die SSD durchgeführt ? Könnte genau dieser Einfluss sein ...

Gruß,
jonOfTre

_________________
Dragonfire 64bit mit Kernel 3.8.0rc6 auf i7-3770/P8Z77-VLX
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: Alignment ?  BeitragVerfasst am: 28.01.2011, 08:08 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
...ja hab ich. Vielleicht ja nicht richtig.
Aber da die agility2 ein billigeres Modell also die Vertex2 ist (stimmt das überhaupt?) gibt es vielleicht auch so unterschiede...

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
dieres
Titel:   BeitragVerfasst am: 28.01.2011, 10:44 Uhr



Anmeldung: 02. Dez 2006
Beiträge: 39

Weil ich mit meiner OCZ extrem zufrieden bin hab ich überlegt für eine weitere Kiste eine ssd anzuschaffen, dabei hab ich dann auf amazon versucht den unterschied zwischen agility2 und vertex 2 bei den 6OGB Modellen zu sehen, was mir nicht gelungen ist.
In den Angaben zu den Laufwerken steht für beide der sandforce 1222 chip und auch sonst ist wirklich kein Unterschied zu erkennen. Auf der Anderen Seite: wenn es wirklich keinen gibt, warum dann 2 Namen für die Gleiche Platte ????
Ich werd heute abend mal direkt bei OCZ schauen.

@stalin2000
wie hast Du das Alignment durchgeführt? mit welchem Partitionierer ? Fdisk wie ich ?
mit welchen Parametern aufgerufen ?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
jonOfTre
Titel:   BeitragVerfasst am: 28.01.2011, 11:14 Uhr



Anmeldung: 14. Apr 2005
Beiträge: 88

@stalin2000:

Code:
fdisk -lu <device>
liefert die Informationen über das Alignment.

Gruß,
jonOfTre[/code]

_________________
Dragonfire 64bit mit Kernel 3.8.0rc6 auf i7-3770/P8Z77-VLX
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
merlin
Titel:   BeitragVerfasst am: 28.01.2011, 11:23 Uhr



Anmeldung: 28. Feb 2005
Beiträge: 1112
Wohnort: Camelot
Der Unterschied ist die Anzahl der IOPS. Die Agility 2 hat 10,000 IOPS und die Vertex 2 is 50,000 IOPS.
Das bedeutet das die Vertex 2 wesentlich besser mit sehr vielen parallel ablaufenden Dateioperationen zurechtkommt als die Agility 2.
IOPS = Input/Output Operations Per Second
Das sich beide Platten trotz gleichem Controller so unterschiedlich verhalten liegt wohl an der Firmware.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
dieres
Titel:   BeitragVerfasst am: 28.01.2011, 15:09 Uhr



Anmeldung: 02. Dez 2006
Beiträge: 39

jonOfTre hat folgendes geschrieben::
@stalin2000:

Code:
fdisk -lu <device>
liefert die Informationen über das Alignment.

Gruß,
jonOfTre[/code]



ich bin der Überzeugung fdisk -luc ist der richtige Befehl um das anzuzeigen
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
jonOfTre
Titel:   BeitragVerfasst am: 28.01.2011, 17:21 Uhr



Anmeldung: 14. Apr 2005
Beiträge: 88

ja, die Optionen "-luc" sind besser Winken

_________________
Dragonfire 64bit mit Kernel 3.8.0rc6 auf i7-3770/P8Z77-VLX
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel:   BeitragVerfasst am: 29.01.2011, 11:04 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Zitat:
root@kdegroszerrechner:/home/desputin# fdisk -luc /dev/sdd1

Disk /dev/sdd1: 40.0 GB, 40015954944 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 4864 cylinders, total 78156162 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x00000000

Disk /dev/sdd1 doesn't contain a valid partition table



Na ja, ist ja trotzdem schnell genug.

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 29.01.2011, 12:49 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16275

DENKEN! Man gibt niemals ne partition als option an!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
dieres
Titel:   BeitragVerfasst am: 29.01.2011, 20:59 Uhr



Anmeldung: 02. Dez 2006
Beiträge: 39

fdisk -luc /dev/sdd
hätte das heissen müssen
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.01.2011, 12:20 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
also gut:

root@kdegroszerrechner:/home/desputin# fdisk -luc /dev/sdc

Disk /dev/sdc: 40.0 GB, 40018599936 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 4865 cylinders, total 78161328 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x000434a6

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sdc1 63 78156224 39078081 83 Linux

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
dieres
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.01.2011, 13:37 Uhr



Anmeldung: 02. Dez 2006
Beiträge: 39

das ist sicher nicht richtig, nachdem was ich gelesen habe. Die Partiion darf erst ab 2048 anfangen.
erst ein backup, Weil die daten beim neu partitioniereni nartürlich über die Wupper gehen, dann

fdisk -H 32 -S 32 -cu /dev/sdd

die partition löschen und neu anlegen. Bei nur einer partition sollte jetzt beim neuanlegen automatisch der startwert 2048 vorgeschlagen werden. Das Ende soll dann egal sein, soweit keine 2. Partition angelegt wird. Vor dem formatieren könnte es sinnvoll sein, neu zu starten, um auf jeden Fall die neue Partitionstabelle im Speicher zu haben.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.01.2011, 22:16 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
hm, und wenn ich das alles so lasse? Hat es erhebliche Auswirkungen auf Haltbarkeit und Geschwindigkeit?

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.01.2011, 22:17 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16275

Also du brauchst bei Squeeze sicher nicht diesen hack, du kannst genausogut gparted nachinstallieren

sudo apt-get update
sudo apt-get install gparted gksu

im live mode. Dann kannst es auf MiB ausgerichtet partitionieren. Man kann es auch nachträglich ändern, aber das dauert SEHR lange, man muss halt einfach VOR der jetzigen Partition z.b 1 MB frei einstellen, dann wird alles neu ausgerichtet. Aber die nächsten Stunden/Tage solltest das teil nicht brauchen - je nach Grösse Winken

Wenn du es nicht ändert hättest dir liebe keine SSD kaufen sollen...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.02.2011, 15:05 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Hm, dann sollte ich die Platte wohl vohrer mit Copy & paste in gparted clonen und dann erst die Neupartitionierung durchführen... Die UUID bleibt ja dann erhalten, oder?

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.02.2011, 15:20 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16275

Wenn du die Partition nur verschiebst bleibt es ja gleich, max müsste man grub neu installieren. Aber es wird ne zeitlang dauern...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.02.2011, 15:45 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Ok, also nur damit ich dies Mal nichts falsch mache:

1. fdisk -S 56 -H 64 /dev/sdd (oder besser fdisk -H 32 -S32 -cu /dev/sdd?)
2. Neustart
3. Gparted: Partition erstellen ext4 auf SSD, aber vor der Partition 1mb freilassen

Habe ich das so richtig verstanden?

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
dieres
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.02.2011, 18:28 Uhr



Anmeldung: 02. Dez 2006
Beiträge: 39

Soweit ichdas verstanden habe, macht die neuste gparted version das alignment, sowie win7 bzw. Vista, automatisch.
Am schnellsten wird es gehen, wenn Du von einem live usb stick bootest, dann gparted installierst/aktualisierst, eine Datensicherung auf File-Ebene machst z.B. mit tar (brauchst Du natürlich noch ein Laufwerk mit entsprechend Platz), danach den ssd bootsector mit nullen überschreibst, mit gparted neu paritionierst, das sollte automatisch das passende Alignment machen. An dieser Stelle würde ich dann neu booten um sicherzugehen, das die neue partitionstalle im speicher ist, dann die partitionen neu formatieren, und das backup zurückspielen. wenn das alles gelaufen ist, die neuen UUID in die zurückgesicherte fstab schreiben und grub neu in den mbr schreiben.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.02.2011, 19:13 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Ok, habe jetzt alles verstanden. Nur noch eins: Wie überschreibe ich den SSD-Bootsektor mit nullen?

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
dieres
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.02.2011, 21:50 Uhr



Anmeldung: 02. Dez 2006
Beiträge: 39

mit:

dd if=/dev/zero of=/dev/sd? bs=512 count=4

(aber die richtige platte aussuchen für ?, weil danach ist alles weg)
Du weißt wie man mit tar umgeht und grub restauriert?
Oder Installierts Du einfach neu und sicherst nur die daten zurück?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
towo2099
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.02.2011, 22:05 Uhr



Anmeldung: 23. Sep 2004
Beiträge: 578

bs=512 kann man weglassen, is eh' Standard.
count=1 reicht voll zu.

_________________
Ich bin nicht die Signatur, ich Putz' hier nur Winken
Nach Diktat spazieren gegangen Auf den Arm nehmen
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.02.2011, 22:11 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
@dieres - nein ich weiß nicht wie man mit tar umgeht. Grub restaurieren mit update-grub, oder mit dem Recovery-Modus des Acritox installers?

Ich wollte den Inhalt der Platte jetzt klonen und dann 1:1 direkt wieder zurückspielen mit gparted, Neuinstallation wär ich ja wahnsinnig, habe ja gerade alles neu gemacht!

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.02.2011, 22:14 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16275

du brauchst gar nix löschen, wennst über nacht den pc anlässt und ihn neu ausrichten lässt. 40 gb sollten in einer nacht verschoben sein. aber ein backup kann ned schaden.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.