01.10.2014, 22:01 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
treasoner
Titel: Dragonfire auf USB-3-HDD  BeitragVerfasst am: 10.06.2013, 14:26 Uhr



Anmeldung: 05. Apr 2008
Beiträge: 353
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo Wissende,

ich habe zwei USB-Festplatten, einmal USB-2, einmal USB-3.

Auf der USB-2-HDD habe ich DF installiert (sde3, Grub sde).Beim Start drücke ich F12, dann kann ich auswählen, daß ich von der USB-HDD booten kann. Und alles läuft bestens.

Auf der USB-3-HDD habe ich ebenfalls DF installiert (neueste Version nach sdc2, Grub nach sdc). Nach der Auswahl mit F12 startet dieses Laufwerk nicht und fällt immer wieder auf die Win7-Startposition zurück.

Wenn ich von einer USB-HDD starten will, habe ich die jeweils andere USB-HDD entfernt.

Müßte m.E. so richtig sein, die USB-3-Platte startet aber zum Verrecken nicht. Was habe ich mal wieder verkehrt gemacht. Bitte um Hilfestellung.

Gruß

treasoner
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Dragonfire auf USB-3-HDD  BeitragVerfasst am: 10.06.2013, 15:37 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16261

Kann am board liegen, dass es nicht von usb 3 booten kann. Boote es halt mal von nem usb 2 port.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
treasoner
Titel: Dragonfire auf USB-3-HDD  BeitragVerfasst am: 12.06.2013, 15:02 Uhr



Anmeldung: 05. Apr 2008
Beiträge: 353
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo Kano,

herzlichen Dank für den Hinweis. Vom USB-2-Port startet die HD. Nur, damit kann dann doch der Geschwindigkeitsvorteil von USB-3 nicht genutzt werden, oder?

Gruß

treasoner
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Dragonfire auf USB-3-HDD  BeitragVerfasst am: 12.06.2013, 15:13 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16261

Offensichtlich nicht. Musst halt mal in deinen BIOS einstellungen gucken, ob du da was ändern kannst - manchmal kann auch ein BIOS update nötig sein.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
treasoner
Titel: Dragonfire auf USB-3-HDD  BeitragVerfasst am: 12.06.2013, 15:27 Uhr



Anmeldung: 05. Apr 2008
Beiträge: 353
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke. Werde mal bei Gigabyte rumschnüffeln, ob ein Bios-Update was bringt.

Gruß

treasoner
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
treasoner
Titel: Dragonfire auf USB-3-HDD  BeitragVerfasst am: 18.07.2013, 09:52 Uhr



Anmeldung: 05. Apr 2008
Beiträge: 353
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo Wissende,

ich habe hierzu folgenden Beitrag gefunden:

Booten via USB 3.0


Auf meinem PC starte ich ab und zu Linux von einem USB-Stick. Damit das schneller geht, habe ich mir extra einen USB-3.0-Stick besorgt – aber davon bootet mein PC nur, wenn er in einem USB-2.0-Port steckt. Wie schaffe ich den Superspeed-Start?

Vermutlich gar nicht. Damit ein Betriebssystem von einem USB-Massenspeicher starten kann, emuliert das BIOS des Mainboards ein altertümliches IDE-Laufwerk, weil der Bootloader nichts anderes sonst ansprechen kann. Diese Laufwerksemulation beherrschen aktuelle BIOS-Versionen nur für USB-Speicher, der via Fullspeed- oder Highspeed-Modus angebunden ist, also einen OHCI-, UHCI- oder EHCI-Controller. USB 3.0 Superspeed setzt aber einen xHCI-Controller voraus.

Bei manchen Mainboards kann man von USB-Geräten booten, die in den blauen USB-Buchsen stecken, doch das gelingt nur im Highspeed-Modus und durch einen aufwendigen Trick: Hier verlegen die Board-Hersteller die USB-2.0-Leitungen der blauen Buchsen zum EHCI-Controller im Mainboard-Chipsatz und nur die zusätzlichen Superspeed-Drähte hängen am USB-3.0-Chip. Das lässt sich also nicht mit vertretbarem Aufwand nachrüsten. Bei solchen Mainboards lässt sich übrigens auch das BIOS-Setup mit einer USB-Tastatur bedienen, die in einer blauen Buchse steckt – auch das scheitert an normalen USB-3.0-Hostadaptern, weil das BIOS für dort angeschlossene USB-Tastaturen die PS/2-Emulation nicht lädt.

Vermutlich erscheinen in den kommenden Jahren Mainboards, deren Firmware das Booten im USB-Superspeed-Modus beherrscht – wann das aber der Fall sein wird, ist zurzeit unklar. (ciw)

Ist vielleicht von Interesse.

Gruß

treasoner
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Dragonfire auf USB-3-HDD  BeitragVerfasst am: 18.07.2013, 11:54 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16261

Warum kaufst du dir nicht einfach ein neues Board oder kopierst kernel+initrd und nen bootloader auf nen stick und startest von dem (kein root fs bei live wärs das live verzeichnis). Welches Board haste denn genau, damit andere diese Serie meiden können. Neuere Gigabyte boards haben ja kein BIOS mehr, sondern UEFI mit CSM, bis zur Serie 6 (Intel) hatte Gigabyte aber ein BIOS mit UEFI addon verwendet.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
treasoner
Titel: Dragonfire auf USB-3-HDD  BeitragVerfasst am: 18.07.2013, 12:39 Uhr



Anmeldung: 05. Apr 2008
Beiträge: 353
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo Kano,

herzlichen Dank für die Hinweise. Mein PC ist allerdings erst etwas mehr als drei Jahre alt. Da warte ich doch noch etwas, bis ich mir wieder einen neuen zusammenstelle. Dann wird es mit dem neuen Board ja wahrscheinlich kein Problem mehr sein.

Mein Board: GA-H55M-USB 3
Prozessor: Intel i3-550

Gruß

treasoner
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Dragonfire auf USB-3-HDD  BeitragVerfasst am: 18.07.2013, 12:53 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16261

Ok, das board kauft eh keiner mehr, ist viel zu alt. Serie 5 wurde eh meist ohne UEFI support angeboten, vielleicht ein paar einzelne Boards.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
kt
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.08.2013, 14:33 Uhr



Anmeldung: 18. Mai 2004
Beiträge: 462
Wohnort: Frankfurt a. Main
Hallo treasoner,

boote mal deine usb3.0 Platte an USB2.0 und gehe nach der Anleitung von Kano vor, siehe den Thread :

[url] http://kanotix.com/index.php?name=PNphp ... mp;t=26742 [/url]

... 2-te Antwort von Kano:
Code:
echo xhci-hcd > /usr/share/initramfs-tools/modules.d/xhci-hcd
update-initramfs -utk all

_________________
Gruss / regards
Thomas
.
[Kanotix Dragonfire 2013 x64]
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.08.2013, 17:48 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16261

Das ist längt default bei Dragonfire. Such keine uratlen Tipps Winken Zudem ist die Kernelconfig so, dass es das nicht mehr als Modul gibt, ist statisch, nur wenn man debian kernel installiert, dann kommt der override evtl. zum tragen. Müsste direkt mal gucken ob das nicht eh schon standard ist.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.