12.12.2017, 23:38 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
dirkmitt
15 Titel: Ich habe meinen alten Acer endlich gereinigt.  BeitragVerfasst am: 26.03.2016, 10:54 Uhr



Anmeldung: 18. Okt 2006
Beiträge: 184

Etwas was ich auf diesem Forum geschrieben hatte, und was vielleicht zu etwas durcheinander geführt hat, war dass ich zuerst eine alten Acer Aspire Laptop mit Kanotix Dragonfire wiederbelebt habe, und danach einen wichtigeren Computer, ein Hewlett Packard, mit Spitfire als Server eingerichtet habe.

Es entsprach an sich meinem ursprünglichen Sinn, dass ich auf dem alten Laptop vieles falsch tun könnte, und der in erster Linie für Übungszwecke galt. Und, Kanotix hat bei mir einen sehr guten Ruf, so dass ich sogar mit Dragonfire wenig falsch machen konnte.

Bei dem Uralten Laptop gab es Überhitzungsprobleme, die mich zuerst zu diesem Forum getrieben haben, mit Fragen.

Den Laptop habe ich gestern Abend echt auseinander genommen, und gereinigt, und zwar mit einer alten Zahnbürste die Flügel gereinigt. Dort ging gar keine Luft mehr durch.

Dieses Projekt ist ein absoluter Erfolg geworden, weil jetzt seine Temperaturen wieder gesund sind. Der besaß zwei Sätze Flügel, je mit einem Kupfer-Stab an einen unterschiedlichen Chip befestigt, und deswegen war es so gewesen, dass zwei Temperaturen als zu hoch angezeigt waren, und scheinbar unabhängig zueinander.

Ich hatte schon die Befürchtung, dass wenn ich den einmal geöffnet hatte, ich dort irgendwelche Details sehen würde die ganz negativ wären, wie korrodierte Platine, verschmorte Transistoren, usw.. Aber die Platine war noch sauber und rein. Es ging nur durch die zwei Wärmeableiter Null Luft mehr durch.

Das war jetzt das erste mal, dass ich eine Laptop geöffnet habe, und gilt für mich als eine wertvolle Erfahrung.

Das habe ich z.T. getan, weil mich Leute auf diesem Forum dazu überzeugt haben. Vielen Dank.

Ich bin danach ganz überrascht, dass der Laptop überhaupt noch läuft. Sehr glücklich

Aber außerhalb davon mich für die Motivierung zu bedanken, muss ich Sie mit einer weiteren Frage belasten.

Wir verstehen ja dass es bei Debian mit Iceweasel ganz aufgehört hat, und deswegen habe ich auch auf meinem Spitfire-Computer den Iceweasel-Fix direkt so eingesetzt, wie er auf dem Forum vorgegeben wird, einfach mit Copy und Paste und drauf mit der Sache. Dort habe ich also inzwischen auch Firefox 45 für Debian / Jessie.

Aber auf dem alten Acer Aspire habe ich noch Iceweasel 44 für Debian / Wheezy. Darf ich den Fix aus dem Forum auch, einfach so, unter dem veralteten Dragonfire anwenden? Sprich, gibt es die Mozilla Firefox Rückportierung inzwischen auch für Debian / Wheezy?

Antwort auf eigene Frage: Ja. Sehr glücklich

Dirk
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Ich habe meinen alten Acer endlich gereinigt.  BeitragVerfasst am: 27.03.2016, 05:43 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16585

Im Prinzip ja, aber du könntest ja mal ein nagelneues 64 bit Spitfire installieren, dann brauchst keinen Fix.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
dirkmitt
Titel:   BeitragVerfasst am: 05.04.2016, 09:38 Uhr



Anmeldung: 18. Okt 2006
Beiträge: 184

Ich bin diesem Thema etwas anders zugegangen.

Zusätzlich dazu, dass mir ein alter Acer Aspire von dem Jahr 2005 gehört, der sich 'Venus' nennt, gehörte mir ein neuerer Hewlett Packard Windows 8.1 Laptop, der sich so 'Maverick' nannte.

Von dem 'Maverick' habe ich jetzt tatsächlich Windows 8.1 einfach herunter geschmissen, und ein Funkelnagelneues Spitfire drauf installiert. Wenn ich das einmal tue, bekommt die Maschine auch einen neuen Netzwerk-Name von mir, und dieser Laptop heißt jetzt 'Klystron'.

Ich finde, wenn ich schon mal ein Betriebssystem ganz neu installieren will, dann darf sich das auch lohnen, und Kanotix hat mir nach wie vor so einen guten Eindruck gegeben, dass ich das jetzt so getan habe.

Das hier ist ein 64-Bit Quad-Kern, mit 12GB an Arbeitsspeicher, mit einer 1TB Festplatte, mit einer OpenGL 4.4 Grafik-Karte - allerdings eine fglrx-befähigte Radeon, und dann dürfte sich das schon eher gewährleisten. KDE läuft jetzt also mit OpenGL 3.1 Compositor.

Dessen Software war mir unter Windows 8.1 - womit der geliefert kam - dann doch zu unordentlich, und jetzt hat er dafür seinen Preis bezahlt.

Dirk
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.