24.11.2017, 16:45 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]
Letzte Änderung am 2006-09-12 23:29:17 von RoEn veraltet, wird gelöscht

Erweiterungen:


Löschungen:

Konfiguration eines DLink DWL-122-Sticks


Ich verwende den nativen Linux-Treiber von Ralink: www.ralinktech.com/supp-1.htm, Sourcecode für USB, Version 2.0.6.0 vom 14.10.2005.
Die Installation findet auf Kanotix-2005-4-RC18 statt. Den DLink DWL-122G gibt es in mehreren Versionen, die unterschiedliche Chipsätze haben, also unterschiedliche Treiber benötigen. Ich habe die Version B1. Das steht auf dem Etikett auf der Rückseite. Der Asus-USB-WLAN-Stick WL-167G funktioniert prima mit der gleichen Konfiguration.

Aktuell

Ab Kanotix 2005-04 ist das ralink-Modul integriert. Nach der Festplatteninstallation ist nur ein Eintrag in /etc/modules.conf (siehe unten) nötig.

Compilation

# Download der Quellen:
cd /usr/src
SRC=RT25USB-SRC-V2.0.6.0
TAR=$SRC.tar.gz
wget http://www.ralinktech.com/drivers/Linux/$TAR
tar xzf $TAR
cd $SRC
dos2unix *
cp Makefile.6 Makefile
make


Installation beim Erstbetrieb


modprobe rt2570
netcardconfig

Seit Kanotix-2005-4 kann man die WLAN-Parameter mit netcardconfig (nur WEP möglich ) einstellen und diese werden auch gemerkt und beim Start automatisch eingestellt.

Konfiguration für den laufenden Betrieb


Eintrag in /etc/modules.conf :
alias rausb0            rt2570


Probleme


Wenn ich den USB-Stick abstecke und wieder anstecke, dann reagiert die Tastatur (PS2-Anschluss) nicht mehr, d.h. ich muss den Rechner dann mit der Maus herunterfahren. Umschalten auf einen anderen Accesspoint geht sicher nur durch Neustart:

/etc/init.d/networking restart

reicht nicht (immer).

Fazit

Die Module sind stabil und leistungsfähig. Besserer Empfang als mit DWL-122 (ohne G, 11 MBit-Typ) möglich. Mit den Problemen kann ich leben, da sie im Normalbetrieb nicht auftreten.

Links

Große Liste zur Identifizierung von Chipsätzen/Treibern von USB-Sticks/Karten: http://ndiswrapper.sourceforge.net/mediawiki/index.php/List


zurück



Editiert am 2006-09-12 23:24:41 von RoEn

Erweiterungen:
Ich verwende den nativen Linux-Treiber von Ralink: www.ralinktech.com/supp-1.htm, Sourcecode für USB, Version 2.0.6.0 vom 14.10.2005.

Löschungen:
Ich verwende den nativen Linux-Treiber von Ralink: ,, Sourcecode für USB, Version 2.0.6.0 vom 14.10.2005.


Editiert am 2006-09-12 23:22:52 von RoEn Facelifting

Erweiterungen:

Konfiguration eines DLink DWL-122-Sticks

Ab Kanotix 2005-04 ist das ralink-Modul integriert. Nach der Festplatteninstallation ist nur ein Eintrag in /etc/modules.conf (siehe unten) nötig.
Eintrag in /etc/modules.conf :
Wenn ich den USB-Stick abstecke und wieder anstecke, dann reagiert die Tastatur (PS2-Anschluss) nicht mehr, d.h. ich muss den Rechner dann mit der Maus herunterfahren. Umschalten auf einen anderen Accesspoint geht sicher nur durch Neustart:


Löschungen:

Konfiguration eines DLink DWL-122-Sticks

Bei der 2005-04 (Final) ist der ralink-Treiber integriert. Nach der Festplatteninstallation ist nur ein Eintrag in /etc/modules.de (siehe unten) nötig.
Eintrag in /etc/modules.conf:
Wenn ich den USB-Stick abstecke und wieder anstecke, dann reagiert die Tastatur (PS2-Anschluss) nicht mehr, d.h. ich muss den Rechner dann mit der Maus herunterfahren.
Umschalten auf einen anderen Accesspoint geht sicher nur durch Neustart:


Editiert am 2006-09-12 23:19:09 von RoEn

Erweiterungen:

Konfiguration eines DLink DWL-122-Sticks
Ich verwende den nativen Linux-Treiber von Ralink: ,, Sourcecode für USB, Version 2.0.6.0 vom 14.10.2005.
Die Installation findet auf Kanotix-2005-4-RC18 statt. Den DLink DWL-122G gibt es in mehreren Versionen, die unterschiedliche Chipsätze haben, also unterschiedliche Treiber benötigen. Ich habe die Version B1. Das steht auf dem Etikett auf der Rückseite. Der Asus-USB-WLAN-Stick WL-167G funktioniert prima mit der gleichen Konfiguration.

Aktuell

Bei der 2005-04 (Final) ist der ralink-Treiber integriert. Nach der Festplatteninstallation ist nur ein Eintrag in /etc/modules.de (siehe unten) nötig.

Compilation

# Download der Quellen:
cd /usr/src
SRC=RT25USB-SRC-V2.0.6.0
TAR=$SRC.tar.gz
wget http://www.ralinktech.com/drivers/Linux/$TAR
tar xzf $TAR
cd $SRC
dos2unix *
cp Makefile.6 Makefile
make


Installation beim Erstbetrieb


modprobe rt2570
netcardconfig

Seit Kanotix-2005-4 kann man die WLAN-Parameter mit netcardconfig (nur WEP möglich ) einstellen und diese werden auch gemerkt und beim Start automatisch eingestellt.

Konfiguration für den laufenden Betrieb

Eintrag in /etc/modules.conf:
alias rausb0            rt2570


Probleme

Wenn ich den USB-Stick abstecke und wieder anstecke, dann reagiert die Tastatur (PS2-Anschluss) nicht mehr, d.h. ich muss den Rechner dann mit der Maus herunterfahren.
Umschalten auf einen anderen Accesspoint geht sicher nur durch Neustart:
/etc/init.d/networking restart

reicht nicht (immer).

Fazit

Die Module sind stabil und leistungsfähig. Besserer Empfang als mit DWL-122 (ohne G, 11 MBit-Typ) möglich. Mit den Problemen kann ich leben, da sie im Normalbetrieb nicht auftreten.

Links

Große Liste zur Identifizierung von Chipsätzen/Treibern von USB-Sticks/Karten: http://ndiswrapper.sourceforge.net/mediawiki/index.php/List


zurück


Löschungen:
Überblick
>- Ich verwende den nativen Linux-Treiber von Ralink: ,, Sourcecode für USB, Version 2.0.6.0 vom 14.10.2005.
>- Die Installation findet auf Kanotix-2005-4-RC18 statt.
>- Den DLink DWL-122G gibt es in mehreren Versionen, die unterschiedliche Chipsätze haben, also unterschiedliche Treiber benötigen. Ich habe die Version B1. Das steht auf dem Etikett auf der Rückseite.
>- Der Asus-USB-WLAN-Stick WL-167G funktioniert prima mit der gleichen Konfiguration.

Aktuell
Bei der 2005-04 (Final) ist der ralink-Treiber integriert. Nach der Festplatteninstallation ist nur ein Eintrag in /etc/modules.de (siehe unten) nötig.

Compilation
:code:(sh)
# Download der Quellen:
cd /usr/src
SRC=RT25USB-SRC-V2.0.6.0
TAR=$SRC.tar.gz
wget http://www.ralinktech.com/drivers/Linux/$TAR
tar xzf $TAR
cd $SRC
dos2unix? *
cp Makefile.6 Makefile
make
:code:

Installation

Erstbetrieb

:code:(sh)
modprobe rt2570?
netcardconfig
:code:
Seit Kanotix-2005-4 kann man die WLAN-Parameter mit netcardconfig einstellen und diese werden auch gemerkt und beim Start automatisch eingestellt.

Für laufenden Betrieb

Eintrag in /etc/modules.conf:
:code:(text)
alias rausb0? rt2570?
:code:

Probleme
>- Wenn ich den USB-Stick abstecke und wieder anstecke, dann reagiert die Tastatur (PS2-Anschluss) nicht mehr, d.h. ich muss den Rechner dann mit der Maus herunterfahren.
>- Umschalten auf einen anderen Accesspoint geht sicher nur durch Neustart: /etc/init.d/networking restart reicht nicht (immer).

Fazit
Treiber stabil und leistungsfähig. Besserer Empfang als mit DWL-122 (ohne G, 11 MBit-Typ).
Mit den Problemen kann ich leben, da sie im Normalbetrieb nicht auftreten.
Links
Große Liste zur Identifizierung von Chipsätzen/Treibern von USB-Sticks/Karten: http://ndiswrapper.sourceforge.net/mediawiki/index.php/List



älteste bekannte Version dieser Seite wurde bearbeitet am 2006-01-08 22:01:36 von HaMaToMa [ ]

Überblick
>- Ich verwende den nativen Linux-Treiber von Ralink: ,, Sourcecode für USB, Version 2.0.6.0 vom 14.10.2005.
>- Die Installation findet auf Kanotix-2005-4-RC18 statt.
>- Den DLink DWL-122G gibt es in mehreren Versionen, die unterschiedliche Chipsätze haben, also unterschiedliche Treiber benötigen. Ich habe die Version B1. Das steht auf dem Etikett auf der Rückseite.
>- Der Asus-USB-WLAN-Stick WL-167G funktioniert prima mit der gleichen Konfiguration.

Aktuell
Bei der 2005-04 (Final) ist der ralink-Treiber integriert. Nach der Festplatteninstallation ist nur ein Eintrag in /etc/modules.de (siehe unten) nötig.

Compilation
:code:(sh)
# Download der Quellen:
cd /usr/src
SRC=RT25USB-SRC-V2.0.6.0
TAR=$SRC.tar.gz
wget http://www.ralinktech.com/drivers/Linux/$TAR
tar xzf $TAR
cd $SRC
dos2unix? *
cp Makefile.6 Makefile
make
:code:

Installation

Erstbetrieb

:code:(sh)
modprobe rt2570?
netcardconfig
:code:
Seit Kanotix-2005-4 kann man die WLAN-Parameter mit netcardconfig einstellen und diese werden auch gemerkt und beim Start automatisch eingestellt.

Für laufenden Betrieb

Eintrag in /etc/modules.conf:
:code:(text)
alias rausb0? rt2570?
:code:

Probleme
>- Wenn ich den USB-Stick abstecke und wieder anstecke, dann reagiert die Tastatur (PS2-Anschluss) nicht mehr, d.h. ich muss den Rechner dann mit der Maus herunterfahren.
>- Umschalten auf einen anderen Accesspoint geht sicher nur durch Neustart: /etc/init.d/networking restart reicht nicht (immer).

Fazit
Treiber stabil und leistungsfähig. Besserer Empfang als mit DWL-122 (ohne G, 11 MBit-Typ).
Mit den Problemen kann ich leben, da sie im Normalbetrieb nicht auftreten.
Links
Große Liste zur Identifizierung von Chipsätzen/Treibern von USB-Sticks/Karten: http://ndiswrapper.sourceforge.net/mediawiki/index.php/List
Letzte Revision :
Letzter Editor :
Eigentümer :
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.