21.09.2014, 23:29 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Ralph
Titel: WD 2TB Usb Platte an altem kanotix2006-01-rc4 kernel 2.6.18  BeitragVerfasst am: 19.09.2011, 23:13 Uhr



Anmeldung: 05. Jun 2005
Beiträge: 67

Hallo, kann ich eine
WD 2TB Usb Platte an uraltem kanotix2006-01-rc4 kernel 2.6.18
( warum ... Uralter prima eingerichteter VDR ... siehe: http://www.kanotix.com/PNphpBB2-viewtopic-t-24684.html )
gefahrlos benutzen oder hat der kernel/usb/ext3 ... (irgendwas) so altes damit probleme ?

ich hab bisher immer 1TB Platten genutzt ... nun hab ich die 2TB gekauft und meine
alte gparted-live cd hat sich ueber negative partitionsgroesse beschwehrt weil wohl ein integerueberlauf drin ist ...
( und sinnvollerweise geweigert das zu machen )

also neues partedmagic-live genommen und geht ...

nur hab ich nun etwas sorgen ob das noch aeltere kanotix damit klarkommt ...

muss ich nun haufenweise daten raufkopieren und mit diff pruefen oder weiss jemand
dass alles ok ist weil kernel/usb/ext3 usw das eben villeicht schon laenger koennen als
das grafische gparted ???

ich moechte diesmal daten von einem anderen pc ueber den 'smb'-server auf meinem vdr sichern ...
waer wichtig dass die richtig 'drauf' sind und nicht im nirwana ...

Ralph
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: WD 2TB Usb Platte an altem kanotix2006-01-rc4 kernel 2.6.18  BeitragVerfasst am: 19.09.2011, 23:33 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16253

Du solltest das tunlichst NUR mit Hellfire initialisieren (warum du ne andere live cd verwendest ist mir unklar), weil die Platte wohl 4k sektoren hat, sonst wirds arg langsam. KDE 3 kann keine Platte über 1 TB automatisch mounten, das geht auch wiederum nur mit Hellfire, du kannst sie nutzen, aber nur manuell gemountet. fdisk -ul sollte mit 2048 anfangen die partition,sonst isses falsch. Ich würde aber ehrlich gesagt kein so altest system einsetzen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Ralph
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.09.2011, 00:08 Uhr



Anmeldung: 05. Jun 2005
Beiträge: 67

Hallo, danke fuer die schnelle antwort ...
die partedmagic hatte ich einfach noch liegen ... vom datenretten eines windows-pc ...

jetzt moechte ich aber von einem windows-pc daten ueber langsames 10er ethernet ueber smb sichern ... ( der hat USB defekt )
( ich koennte ja das 4k-alinment villeicht wirklich mit hellfire machen ...
wenn ich sie downloade kann ich damit ja bestimmt noch mehr schoene sachen machen ... )
aber der 'uralt-vdr' ist bei mir so eine art interner-'server' fuer alles moegliche ...
und wenn der das kann waers halt extrem praktisch ...
weil er sowieso laeuft und ich dann beim sichern und beim spaeteren nutzen der daten nur die 2tb platte und den zu sichernden pc brauche ...
( der aktuell betroffenezu sichernde pc hat nur 15 gig ... sonst waere 10er ethernet wirklich zu langsam ... )

an der live-cd von der ich damals den vdr installiert habe ging das mounten, lesen ging auch ( aber es war nur ein paar kb drauf )
ich werd wohl mal mit dd eine 3-gig datei mit aus /dev/random erzeugen und so oft wie moeglich kopieren ...
wenn dann alle die gleiche md5sum haben muesste es doch bedeuten dass alles ok ist ... ??

noch etwas 'off-topic' ... kann ich wenn ich die hellfire live starte den vdr in die laufende live dazuinstallieren um zu testen ob das mit der alten hardware meiner uralt-vdrs klarkommt ???
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.09.2011, 15:45 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16253

vdr würd ich live jetzt nicht installiren, auf hd schon, siehe !vdr (nimm das normale nicht das vdrdevel), live langt es völlig, wenns mit kaffeine läuft.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Ralph
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.09.2011, 21:06 Uhr



Anmeldung: 05. Jun 2005
Beiträge: 67

Schade dass VDR live nicht (mehr) geht ...
( mit dem alten Livesystem in 2006 hab ich sogar die ersten Aufnahmen gemacht bevor ich es installiert habe )
Dann muss ich wohl neu neue leere PATA Platte fuer Experimente mit der alten Hardware besorgen damit ich erst sehe ob das Neue laeuft bevor ich das Alte plattmache ...

Das mit /dev/random hab ich uebrigends aufgegeben ... eine ganze Nacht hat nur 40kb erzeugt ...
Jetzt hab ich einfach 2 Filme mit tar gepackt und kopiere sie immer wieder ...
die VDR-Filmdaten muessten auch zufaellig genug sein um Filesystemfehler sicher aufzudecken wenn ich ihre md5sum ermittle ...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.09.2011, 23:38 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16253

Nein, man verwendet keine PATA platten mehr, wenn dann baust nen sata controller ein, den gibts dummerweise auch ohne firmware chip drauf. Hatte auch einen von der sorte, da hab ich brutal das bios modifiziert und die firmware mit dazu (und das gk bios raus wo drin war). Die dinger kosten nur ein paar euro, werden als raid controller verkauft, aber man legt KEIN raid an, einfach nix drücken beim start, dann bleibts normal und funktioniert.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Ralph
Titel:   BeitragVerfasst am: 21.09.2011, 21:55 Uhr



Anmeldung: 05. Jun 2005
Beiträge: 67

Hallo,
in dem anderen thread hab ich gesehen dass die pata <-> sata converter sogar die plattenelektronik zerstoeren koennen ...
danke fuer die warnung !!
leider hab ich aber 2 PCs die nur 3 PCI slots haben und alle belegt ...
wenn ich da nicht die konverter nehmen kann muss ich fuers system eine alte pata
platte finden denn ein controller passt ja nicht rein ...
eventuell koennte ich die netzwerkkarte durch einen usb-adapter ersetzen, aber dann
geht bestimmt die systemlast hoch wegen des usb handlings ...
( jedenfalls hab ich bei dem experiment mit der 2TB platte im moment auf einem alten atlon 64 3000+ 1985Mhz fast 100% kernel in htop vermutlich wegen dem usb-plattentransfer )
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 21.09.2011, 22:16 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16253

mei, willst dir ned mal nen neuen pc dir kaufen? es gibt inzwischen dual/quad cores als standard...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Ralph
Titel:   BeitragVerfasst am: 22.09.2011, 20:52 Uhr



Anmeldung: 05. Jun 2005
Beiträge: 67

Hab ich ja schon, einen fuer mich und einen fuer meinen sohn ...
nur die 2 alten Digitainer laufen sowieso seit 2006 fast ununterbrochen wegen VDR
( brauchen ja auch wenig strohm ) und werden deswegen auch von mir immer wieder als 'server' mitgenutzt ...
Ich kann doch nicht nen quad-core mit moderner grafik ununterbrochen laufen lassen ...
der braucht dann ja mehr strohm als meine elektroheizung ...
ausserdem hab ich lange nichts guenstiges mehr mit 2-3 pci-slots gesehen ...
wo sollen denn da da dann die tv-karten rein ?
wenn man mehrere suchtimer im vdr setzt kommt jede woche mehrmals eine gleichzeitige aufnahme von mehreren transpondern, geht also nur mit 2 tv-karten ...
alternative waere die reel-box mit netceiver, aber da ist hdtv mit drin und auch noch irgendwie inkompatiebel zum normalen vdr ( zumindest beim hdtv ) soweit ich weiss

uebrigends ... das probeweise vollschreiben der 2tb ist ( mit unterbrechungen, ich hatte nicht dauernd zeit auf das ende des vorigen kopierbefehls zu warten ... ) bei 66prozent
bisher ohne sichtbare fehlermeldung ... ich bin gespannt auf die checks mit md5sum und fsck ... waere doch toll zu wissen dass linux 2006 schon fuer die platten von 2011 vorbereitet war ... windows kann das nicht ...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Ralph
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.10.2011, 22:32 Uhr



Anmeldung: 05. Jun 2005
Beiträge: 67

die tests waren alle OK ( vor ein paar tagen schon, hatte nur keine zeit zum posten)
fsck -f -v
hat alles OK gefunden und die md5sums der vielen kopierten grossen dateien sind auch alle gleich ... die disk ist fast voll
Code:

Dateisystem          1K-Blöcke   Benutzt Verfügbar Ben% Eingehängt auf
/dev/sde1            1922857776 1821250916   3931292 100% /media/BIG-2TB

also scheint nirgendwo die adressierung der sektoren 'ueberzulaufen'

offenbar hat der gparted von parted-magic auch richtig aligned ...
Code:

# Partitionstabelle von /dev/sde
unit: sectors

/dev/sde1 : start=     2048, size=3907022848, Id=83
/dev/sde2 : start=        0, size=        0, Id= 0
/dev/sde3 : start=        0, size=        0, Id= 0
/dev/sde4 : start=        0, size=        0, Id= 0

das ist schon mal super, denn damit hab ich schon 2 andere partitioniert
die zwar kleiner aber villeicht ja auch schon 4k sind ...

hdparm -I
Code:

ATA device, with non-removable media
   Model Number:       WDC WD2001FASS-00U0B0                   
   Serial Number:      ..............................
   Firmware Revision:  01.00101
   Transport:          Serial, SATA 1.0a, SATA II Extensions, SATA Rev 2.5, SATA Rev 2.6
Standards:
   Supported: 8 7 6 5
   Likely used: 8
Configuration:
   Logical      max   current
   cylinders   16383   16383
   heads      16   16
   sectors/track   63   63
   --
   CHS current addressable sectors:   16514064
   LBA    user addressable sectors:  268435455
   LBA48  user addressable sectors: 3907029168
   Logical/Physical Sector size:           512 bytes
   device size with M = 1024*1024:     1907729 MBytes
   device size with M = 1000*1000:     2000398 MBytes (2000 GB)
   cache/buffer size  = unknown
   Nominal Media Rotation Rate: 7200
Capabilities:
   LBA, IORDY(can be disabled)
   Queue depth: 32
   Standby timer values: spec'd by Standard, with device specific minimum
   R/W multiple sector transfer: Max = 16   Current = 0
   Advanced power management level: 128
   Recommended acoustic management value: 128, current value: 254
   DMA: mdma0 mdma1 *mdma2 udma0 udma1 udma2 udma3 udma4 udma5 udma6
        Cycle time: min=120ns recommended=120ns
   PIO: pio0 pio1 pio2 pio3 pio4
        Cycle time: no flow control=120ns  IORDY flow control=120ns


weiss jemand ob die wirklich schon 4k hat ... ?
beim suchen hab ich auch noch gesehen dass einige wd so ein intellipark
haben dass nach 8 sekunden die kopfe parkt und dass dann weil linux immer
danach wieder zugreift den Load Cycle Count extrem hochtreibt bis die hd kaputt geht !
stimmt das ?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.